ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
30.07.2020 - Parkett Magazin

Egger meldet stabiles Jahresergebnis 2019/2020

Die Egger-Gruppe meldet für das Geschäftsjahr 2019/2020 (30. April) eine insgesamt stabile Geschäftsentwicklung. Der Holzwerkstoffproduzent erwirtschaftete einen Umsatz von 2.831,5 Mio. EUR (-0,4 %) und ein EBITDA von 424,4 Mio. EUR (-0,1 %). Die Division Flooring Products liegt mit einem Umsatz von 441 Mio. EUR um -1,3 % ebenfalls knapp unter dem Vorjahr.

Nach einer sehr positiven Geschäftsentwicklung in den ersten elf Monaten haben Effekte der Corona-Pandemie diese leicht gedämpft, heißt es aus St. Johann. Während es, über das gesamte Geschäftsjahr betrachtet, in Westeuropa zu Umsatzrückgängen kam, konnten die Umsätze in Mitteleuropa leicht und in den osteuropäischen, amerikanischen und Übersee-Märkten zum Vorjahr teils erheblich gesteigert werden.

Die Produktionskapazität erreichte mit 8,9 Mio. m3 Holzwerkstoffe und Schnittholz einen neuen Höchststand. Und auch die Investitionstätigkeit fiel mit 531,4 Mio. EUR höher aus als jemals zuvor. Trotz Unsicherheiten in den Prognosen zur Pandemie-Entwicklung, geht man bei Egger von einer stabilen Entwicklung im Geschäftsjahr 2020/2021 aus.