ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
22.07.2020 - Parkett Magazin

Parador: Winnecken geht aus Geschäftsführung, bleibt aber im Beirat

Paukenschlag bei Parador: Nach mehr als 15 Jahren an der Spitze des Bodenbelagsherstellers hat sich Lubert Winnecken (Foto), Vorsitzender der Geschäftsführung, entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Der 53-Jährige wechselt zum 1. Oktober 2020 in den Beirat von Parador und übernimmt zum gleichen Zeitpunkt als Geschäftsführer und CEO die Gesamtleitung einer mittelgroßen Gruppe in einer anderen Branche. Die beiden derzeitigen Geschäftsführer Stefan Kükenhöhner (CSO) und Hendrik Voß (CTO) werden das operative Geschäft ab dem 1. Oktober zusammen mit Ulrich Ketteler (Leitung Finanzen) verantworten.

Winnecken, Diplom-Wirtschaftsingenieur, war Mitte 2005 bei Parador eingestiegen und hatte seitdem die Expansion und Internationalisierung des Unternehmens vorangetrieben. Zudem gestaltete er 2016 federführend das Herauslösen aus der Hüls-Gruppe, erst im Rahmen des Hauptgesellschafters Nord Holding und dann seit 2018 mit der indischen HIL-Group als Muttergesellschaft.

Nun wird er Parador nicht mehr operativ lenken, aber im neu geschaffenen Beirat weiter begleiten, der aus Dhirup Roy Chowdhary, dem indischen Gesellschaftervertreter und CEO der HIL-Group, und ihm selbst besteht.
Parador: Winnecken geht aus Geschäftsführung, bleibt aber im Beirat
Foto/Grafik: Parador
Lubert Winnecken