ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
16.07.2020 - Parkett Magazin

Eurobaustoff: Rekordhalbjahr trotz Corona-Pandemie

Die Eurobaustoff hat mit einem Plus von 11,6 % auf ein Einkaufsvolumen von 3,63 Mrd. EUR ein "hervorragendes erstes Halbjahr 2020" erlebt. Der Juni 2020 war mit 715 Mio. EUR der "stärkste Monat in der Firmengeschichte". Mit dieser Entwicklung hatte die Kooperation nicht gerechnet, sagte Dr. Eckard Kern (Foto), Vorsitzender der Geschäftsführung, offen im Rahmen eines Pressegesprächs in Bad Nauheim. Vielmehr sei man zu Beginn des Shutdowns noch "vom Schlimmsten" ausgegangen, "doch schon vier Wochen später war die Nachfrage größer denn je". Und auch wenn derzeit nichts planbar sei, geht die Eurobaustoff von einem guten Gesamtjahr 2020 aus.

In allen Warengruppen stiegen die Einkaufsvolumina im hoch einstelligen oder zweistelligen Bereich. Den höchsten Zuwachs generierten Fliesen (+20,5 %), vor Tief- und Galabau (+17 %) und dem Einzelhandel (+15,4 %). Die anderen Sortimente - Holz und Bauelemente, Dach und Fassade, sowie Hochbau - legten jeweils um rund 10 % zu. Unterdurchschnittlich blieben Trockenbau und Dämmstoffe mit +6 %.

Im Segment Holz und Bauelemente (+8,7 %) und hier wiederum im Bereich "Dekoratives Holz" schossen Fußböden mit +33 % geradezu nach oben. "Das hängt auch mit dem Online-Geschäft zusammen", erklärt Hartmut Möller, Geschäftsführer für den Einkauf und die Ländergesellschaften in Österreich und der Schweiz.