ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Walter Nilsson GmbH & Co. KG - Bester Geschäftsumbau im Baustoffhandel 2021
Baufachzentrum Nilsson, Osnabrück

Baufachzentrum Nilsson, Osnabrück

Mehr Fläche, mehr Auswahl, mehr Inspirationen, mehr Service


Bei laufendem Betrieb vergrößerte und erneuerte das Baufachzentrum Nilsson seine rund zwanzig Jahre alte Ausstellung in Lüstringen. Intention war nicht nur, die gewerblichen und privaten Kunden zu begeistern, sondern auch die Mitarbeiter zu motivieren. Von dem Umbau profitiert hat vor allem die Bodenbelagsabteilung. Das neue, moderne Konzept würdigte die Jury mit dem Parkett Star für den besten Umbau im Baustoffhandel.

Das familieneigene und -geführte Baufachzentrum Nilsson aus Osnabrück hat sich in über 90 Jahren Firmengeschichte zur führenden Marke im regionalen Baustoffhandel entwickelt. In der dritten Generation lenken die beiden Cousins Kai Nilsson und Dipl.-Ing. Dirk Nilsson das leistungsstarke Unternehmen mit fünf Standorten und 200 Beschäftigten.

Nachdem vor vier Jahren eins der Gebäude am Stammsitz in Osnabrück-Lüstringen vergrößert worden war, reifte in der Folgezeit der Plan, die rund zwanzig Jahre alte Ausstellung zu erneuern. Im April 2019 begann ein sechsmonatiger Umbau bei laufendem Betrieb. „Der Vorschlag des Ladenbauers, für drei Monate zu schließen, kam für uns nicht in Frage“, erklärt Kai Nilsson. So ein bekanntes Geschäft kann man nicht mal eben stillegen.“ Also blieben die verschiedenen Ausstellungsbereiche geöffnet, waren aber mobil. Allein die Bodenbelagsabteilung musste zweimal umziehen.

Ziel: Kunden begeistern, Mitarbeiter motivieren

Baufachzentrum Nilsson, Osnabrück
Zahlreiche Originalmuster werden durch digitale Präsentationsmöglichkeiten ergänzt, hier der Shop von Parador.
Mittlerweile kann jeder Besucher sehen: der Aufwand hat sich gelohnt. Kai Nilsson: „Mit der Neugestaltung hatten wir uns zwei Ziele gesetzt – zum einen wollen wir unsere Kunden begeistern, Endverbraucher genauso wie Architekten, Bauträger und Handwerker, zum anderen auch unsere Mitarbeiter motivieren.“

Das sei gelungen, bestätigt Christoph Köstner, Bereichsleiter Fußböden und obendrein auch für Fenster, Türen und Tore zuständig. Am meisten profitiert habe die Bodenbelagsabteilung. So erhielt der Bereich Parkett, Laminat und Designböden den größten Zugewinn von der Flächenerweiterung um 500 m² auf 3.000 m². „Und man betritt nun das Gebäude und steht sofort inmitten der Bodenbeläge.“

Den Bauherren war eine geradlinige Gestaltung wichtig, ein moderneres, helleres und übersichtliches Erscheinungsbild sowie eine optimale Produktpräsentation mit aktuellen Tools. Den Kunden sollte ein weiter Blick auf das Ganze gewährt werden. An Entwurf und Planung beteiligt war die Hagebau-Kooperation.

Eine offenes Raumkonzept, Schilder-Leitsysteme und zusätzliche visuelle Leitlinien durch farbig markierte Teppichböden auf den Laufwegen sorgen nun für eine bessere Orientierung und Kundenführung. Die Beleuchtung wurde ebenfalls optimiert – in Anzahl der Leuchten, Lichtfarbe und Farbechtheit –, trennt Hell-Dunkel-Bereiche voneinander und setzt die Produkte gezielt in Szene. Neu ist zudem ein kostenfreies WLAN in den Verkaufsräumen. An den Exponaten informieren Aufkleber über Besonderheiten des jeweiligen Produktes, zum Beispiel Bedienungsmöglichkeiten per Smartphone. Alle Aspekte der neuen Ausstellung erfüllen ihren Zweck. Kai Nilsson: „Es ist wesentlich einfacher, Bauträger an sich zu binden, wenn wir ihnen eine schöne Ausstellung bieten und sie ihre Kunden zur Beratung zu uns schicken können.“

Collagen-Center als „Ass im Ärmel“

Im Bereich Parkett, Laminat und Designböden sind über 200 Originalmuster zu sehen. „Wir wollen am Point of Sale stark sein“, sagt Köstner dazu, „und lassen Kunden auch schon mal barfuß über Parkett gehen, damit sie dessen Oberfläche und Struktur spüren können.“ Hinzu kommen digitale Präsentationsmöglichkeiten bei den Shops von Parador und Kährs sowie an den Kiosk-Terminals in der gesamten Ausstellung. Die Beratung kommt natürlich trotzdem nicht zu kurz – und zahlt sich auch aus. „Wer bei uns einen Fußboden sucht, geht meistens mit einem Fußboden nach ­Hause.“ Und erhält auf Wunsch von ­Nilsson auch einen Subunternehmer für die Verlegung vermitelt.

Als besonderes „Ass im Ärmel“ hat sich bei der Kundenberatung das Collagen-Center erwiesen, in dem nicht nur die Kombination verschiedener Materialien ausprobiert werden kann, sondern ein Lichtsimulator den Boden auch in verschiedenen Lichtstimmungen zeigt, von gleißendem Tages- bis zu sanftem Abendlicht. „Mit diesem Tool lassen sich direkt Kaufabschlüsse erzielen“, sagt Köstner, „gerade Frauen geht es nämlich um die Farbwirkung eines Bodens“, ist seine Erfahrung.

Baufachzentrum Nilsson, Osnabrück
Nilsson sieht sich als führende Marke im regionalen Baustoffhandel rund um Osnabrück.
Auch Architekten würden das Collagen-Center nutzen. Und noch einen Effekt nennt Kai Nilsson: „Der Kunde wird im Vorfeld sensibilisiert, wie sich Farbstellungen verändern können. Damit beugen wir Reklamationen vor.“ Das Sortiment verteilt sich zu 30 % auf Dreischichtparkett, 15 % auf Laminatboden, der laut Köstner als „wohngesunde PVC-freie Alternative wieder stärker in den Fokus rückt“, 40 % Rigid-Designböden, 15 % PVC-freie Design­böden und 15 % Korkböden. Nilsson führt Produkte von Parador, Kährs, ter Hürne, Meisterwerke und Cortex sowie die Hagebau-Eigenmarke Wunderwerk. Terrassendielen sind auch im Programm, aber dem Sektor Galabau zugeordnet.

Eine besondere Serviceleistung ist der Bauherrenberater. „Das sind fachkompetente Mitarbeiter, die sich mit Bauvorhaben einer gewissen Größe beschäftigen, den Kunden von Abteilung zu Abteilung geleiten, auf jede Fachabteilung Zugriff haben und gegebenenfalls auch auf der Baustelle prüfen, was noch gebraucht wird.“

Auch den Mitarbeitern hat der Umbau wie vorgesehen Vorteile gebracht. Abteilung und Ausstellung seien praktisch miteinander verschmolzen, konstatiert Köstner. Zugleich wurden Rückzugsbereiche geschaffen, um die Arbeitsabläufe zu optimieren: „Jetzt können Mitarbeiter aus dem Backoffice, die sich mit Verarbeitung und anderen Fragen beschäftigen, besser in Ruhe arbeiten und den Verkäufern an der Front den Rücken freihalten“, sagt Kai Nilsson. Höhenverstellbare Schreibtische, eine ermüdungsarme Beleuchtung und eine räumliche Verbindung des Teams untereinander schaffen optimale Arbeitsbedingungen. hs


Bester Geschäftsumbau im Baustoffhandel des Jahres 2021
Walter Nilsson GmbH & Co. KG
Heideweg 8-16
49086 Osnabrück
eMail: info@nilsson.de
Internet: www.nilsson.de
Telefon: 0541 / 93220
Adresse auf Karte zeigen

Parkett Star
Sponsoren 2021

Domotex
Bauwerk Boen
Uzin
Eurobaustoff
Eurobaustoff
Holzland
Pallmann
Amorim
Osmo
Jordan
Thede und Witte
Meister
PCI Thomsit
Parador