ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Babschanik GmbH - Bester Geschäftsumbau im Handwerk 2020
Babschanik, Ebersbach/Fils

Babschanik, Ebersbach/Fils

Parkett im richtigen Licht erscheinen lassen


In einem auffälligen roten Kubus mit einem Eingangsbereich aus Rohbeton residiert der Parkettlegerbetrieb Babschanik. Blickfang ist ein riesiges Plakat an der Fassade mit einem Buntspecht und dem Slogan „Nicht schlecht, Herr Specht“ – das bezieht sich auf drei Parkett Star-Auszeichnungen, die Babschanik bereits erhalten hat. 2020 kommt ein vierter hinzu – für den besten Umbau im Handwerk.

Stillstand ist für Jürgen Babschanik ein Fremdwort. Der umtriebige Parkettlegermeister will sein Unternehmen in allen Bereichen stets auf dem neuesten Stand halten. Deshalb hat er 2019 sein Geschäft komplett neu gestaltet – sieben Jahre nach dem Umbau, denn er will seinen Kunden „einen Mehrwert und Sicherheit bei der Kaufentscheidung bieten“.

Babschanik, Ebersbach/Fils
Wirkt schon von außen modern und ansprechend: das Gebäude für den 250 m² großen Showroom.
Von Juli bis in die erste Augustwoche hinein fand auf 250 m² die aktuelle Ausstellungserneuerung statt. Mit einer Investitionssumme von rund 120.000 EUR und in Kooperation mit Parketthersteller Bauwerk ging es ans Werk. Neben dem Schweizer Parkettproduzenten waren auch Uzin aus Ulm und Lichtspezialist Molto Luce aus München am Umbau beteiligt.

Warum gerade Bauwerk als Hauptpartner ? Jürgen Babschanik: „Das Konzept von den Bauwerk Parkettwelten – modern und puristisch – hat uns überzeugt. Mit unserem neuen Showroom sind wir in allen Dingen up to date und können den Kunden gezielt beraten. Vor allem wollen wir mit diesem neuen Konzept einer möglichen Überforderung des Endkunden beim Endscheidungsprozess entgegenwirken. Die Atmosphäre ist offen und gibt den Endkunden Platz für eigene Gedanken.“

Parkett selbst „konfigurieren“

Neue Ausstellungen sind nicht billig. Trotz zahlreicher Eigenleistungn – darunter die Demontage des Altparketts, das Vorbereiten der Untergründe und die Neuverlegung der Musterflächen – war der genannte Kostenaufwand für einen Handwerksbetrieb beträchtlich. Dafür gibt es von Bauwerk aber auch ein cleveres Instrumentarium, um dem Verbraucher einen leichten Einstieg in das Thema Parkett zu ermöglichen; unter anderem den Bauwerk-Konfigurator. Jürgen Babschanik: „Hier kann sich der Interessent über Farben und Formate informieren und wir als Unternehmen gewinnen einen ersten Eindruck, wohin die Reise gehen soll.“ Oder die neue Formpark-Wand, an der die Kunden Verlegemuster ausprobieren können. Ein weiterer Bereich ist die „Wohngesund-Ecke“, die auf die Bedeutung von schadstofffreier Luft in Innenräumen hinweist, was – so die begleitende Botschaft – mit Parkett von Bauwerk gewährleistet ist. Selbst Klebstoff und Reinigungsmittel sind geprüft und zertifiziert.

Am Ende der Beratung kann das neue Materialtool von Bauwerk genutzt werden, um den Kunden zusätzliche Sicherheit für die richtige Wahl des Parketts zu bieten. Babschanik: „An diesem Tool können wir zum einen den Boden verdoppeln und passende Sockelleisten dazulegen, auf der anderen Seite aber auch die Einrichtungsart der Kunden widerspiegeln. Dafür haben wir z.B. verschiedene Küchenfronten, Tapeten- und Putzmuster, Stoffe von Sofabezügen, Vorhänge und Fliesen zu Hand. Natürlich kann der Kunde auch eigene Kissen, Stühle etc. von zuhause mitbringen.“

Gute Beleuchtung erzeugt besondere Atmosphäre

Babschanik, Ebersbach/Fils
Jürgen Babschanik, ein Parkettlegermeister, der beim Geschäftsumbau selbst Hand anlegt.
Die Bedeutung von Licht in einer Ausstellung wird häufig unterschätzt. Nicht so bei Babschanik. Auf ein professionelles Lichtkonzept wurde viel Gewicht gelegt. In gemeinsamer Planung mit Bauwerk und Molto Luce lag der Fokus einerseits auf einer Ausleuchtung der gesamten Fläche durch indirektes Licht, andererseits auf dem gezielten Einsatz von Spots. Beides zusammen soll im Raum Lichtfülle und gleichzeitig eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Gleich am Eingang wird der Besucher durch freundliche Beraterinnen empfangen. Auch dieser Service gehört zum neuen Showroom-Konzept. Der Kunde braucht nicht ziellos durch den Raum zu wandern, der übrigens großzügig, offen und puristisch gestaltet ist. Auf dem Boden sind groß dimensionierte Musterflächen verlegt. Hinweisschilder geben Auskunft über die verarbeiteten Produkte. Einen Eindruck der Parkett-Vielfalt liefern auf den ersten Blick nur der Bauwerk-Konfigurator und die Bauwerk-Schiebewand. Fast alle anderen Muster sind in Schubladen-Präsentern untergebracht. Deshalb werden Interessenten gewissermaßen an die Hand genommen, ausführlich beraten und sanft zur Kaufentscheidung geführt. Im Beratungsgespräch wird auf die Kundenwünsche eingegangen, Herkunft des Holzes, Formate und Oberflächen erklärt, auf den Gesundheits-aspekt hingewiesen und schließlich auf dem Bemusterungstisch demonstriert, wie die verschiedenen Parkettmuster im Zusammenspiel mit Sockelleisten und Wand bald schon im Hause des Kunden aussehen könnten.

„Mit unserem neuen Showroom möchten wir am Puls der Zeit und in der Region für Kunden das bevorzugte Parkettstudio sein“, erklärt Jürgen Babschanik. „Durch das ansprechende, moderne und puristische Shopkonzept haben wir eine Ausstellung geschaffen, mit der wir verschiedene Kundenkreise ansprechen können.“ Das gelingt offenbar, denn bisher war das Feedback von allen Seiten durchweg positiv. hs

Babschanik GmbH

Bester Geschäftsumbau im Handwerk des Jahres 2020
Babschanik GmbH
Brückenstr. 1
73061 Ebersbach
eMail: info@babschanik.de
Internet: www.babschanik.de
Telefon: 07163 / 53 60 00
Adresse auf Karte zeigen

Parkett Star
Sponsoren 2020

Domotex
Uzin
Bauwerk Boen
Eurobaustoff
Holzland
Bona
Pallmann
Prinz
Amorim
Hagebau
Tilo
Osmo
Jordan
Deisl
Thede und Witte
Kährs
Meister