Raum & Idee Huber - Vorbildlicher Neubau 2022
Raum & Idee Huber, Abensberg

Raum & Idee Huber, Abensberg

Wertiges Sortiment im Vierseithof

Raum & Idee Huber ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im niederbayerischen Abensberg. Nun hat sich das Familienunternehmen zukunftsfähig positioniert, ist aus der Innenstadt in einen eindrucksvollen Neubaukomplex im Gewerbegebiet gezogen. Die zeitgemäße Ausstellung zieht viele Neukunden an. Das Konzept überzeugte die Jury, die dafür den Heimtex-Star 2022 in der Kategorie „Vorbildlicher Neubau“ vergibt.

Das repräsentative neue Domizil von Raum & Idee Huber in Abensberg befindet sich im jüngst erschlossenen Gewerbegebiet Gaden. Bisher war das etablierte Fachgeschäft mit einschlägigem Vollsortiment in gemieteten Räumen im Ortskern der niederbayerischen Kleinstadt angesiedelt gewesen.

Raum & Idee Huber, Abensberg
Raum & Idee Huber aus der Vogelperspektive: Der Neubau im Gewerbegebiet Gaden von Abensberg wurde als Vierseithof umgesetzt. Links im Bild das Verkaufsgebäude.

Der Neubau wurde als Vierseithof umgesetzt, einem Ensemble aus vier freistehenden Häusern, die sich um einen Innenhof gruppieren. Neben den üblichen Firmenhallen an der Werner-von-Siemens-Straße 15 sticht der eindrucksvolle Komplex des Familienunternehmens besonders hervor. „Wir haben damit ein Alleinstellungsmerkmal“, ist Inhaber Günther Huber überzeugt davon, dass für das Immobilienprojekt „der richtige Zeitpunkt“ war. Der erfahrene Raumausstattermeister hat zusammen mit seinem Sohn Korbinian die Geschäftsbauten mit einer Investitionssumme von 1,5 Mio. EUR gestemmt. „Im Gespräch war schon lange, etwas Neues zu wagen“, bestätigt der 32-jährige Junior den Wunsch, im eigenen Reich „durchzustarten“. Er hat eine Erstausbildung als Kaufmann in der Baustoffbranche absolviert, ist vor zehn Jahren in den väterlichen Betrieb eingestiegen und wurde Raumausstattergeselle. Als designierter Nachfolger lenkt Korbinian Huber seither zusammen mit seinem Vater die Innen­ausstattung mit derzeit acht Mitarbeitern und zwei Raumausstatter-Azubis.

Für die Neubauten haben Hubers ein schönes, 3.000 m² großes Grundstück im hinteren Teil des Gewerbeparks ausgesucht, das an ein Naturschutzgebiet grenzt. Auf dem Betriebs­gelände ist der nachhaltige Gedanke greifbar, mit Blumen­wiese, Bienenstock, Insektenhotel und vier gackernden Hühnern. In die Zukunft weisen die installierte regenerative Heizung mit Brennstoffzelle, die geplante Photovoltaik auf der Dach­fläche und eine Tankstelle für Elektroautos.

Raum & Idee Huber – Motto: „Wohne dein Leben!“ – ist jetzt im Vierseithof zu Hause. „Die Gewerke befinden sich bei uns nicht in einer einzigen Halle, sondern in verschiedenen Gebäuden, die in alle Himmelsrichtungen ausgerichtet sind“, sagt Günther Huber. An einer der Längsseiten der rechteckigen Parzelle steht das Haupthaus mit Schauraum, gegenüber das Wohngebäude und daneben die Lagerhalle. Und dazwischen, auf dem schmäleren Teil, die Polsterwerkstatt inklusive Nähatelier. Vorne am Eingang sind auf einem 250 m2-Freiluftareal Markisen und Pergolen zu sehen. Gartenmöbel und Outdoor-Bodenbeläge sollen folgen.

Das Sortiment ist im mittleren bis hoch­wertigen Bereich positioniert. Textile und elastische Bodenbeläge sowie Parkett tragen 35 % zum Umsatz bei, Gardinen und Dekostoffe sowie innen- und außenliegender Sonnenschutz jeweils 25 %. Die restlichen 15 % verteilen sich auf Insekten­schutz, Tapeten, Malerarbeiten und Polstern. Das Objektgeschäft wird auf rund 30 % Umsatzanteil beziffert.

Industriecharakter mit klaren Linien

Das Verkaufsgebäude in Stahl-­Rahmenkonstruktion wird dem gewünschten Industriecharakter gerecht und weist eine klare, geradlinige Gestaltung auf. Lichtdurchflutet animiert die 250 m² große Ausstellungsfläche zu einem Rundgang durch die Produktwelt im zeitlosen, stilvollen Look. Das Präsentations­konzept haben Hubers gemeinsam mit dem Innen­architekten von Jab Anstoetz geplant. „Das war für uns die beste Lösung“, wird das Know-how und die Erfahrung des Textilverlags hervor­gehoben. Zudem erhalte man das gesamte Sortiment der Unternehmensgruppe aus einer Hand.

Früher hatte Raum & Idee Huber zahlreiche Lieferanten gelistet. Nun sind es wenige, ausgewählte Hersteller: neben Jab Anstoetz unter anderem auch MHZ, Interstil, Ado, Markilux und Hain. Als Verbandsmitglied gibt es zudem Zugriff auf die Produktpalette der FHR-Partner. Durch den neuen Auftritt hat das Geschäfts­modell neue Fahrt aufgenommen. „Wir können jetzt hochwertiger verkaufen, weil wir einen neuen Kundenkreis dazugewonnen haben“, freut sich Korbinian Huber über „mehr Gewinn, auch ohne gewaltige Umsatzsteigerung“. Die neue Ausstellung spreche ein Klientel an, das zuvor nicht erreichbar gewesen sei. Hauptzielgruppe sind Zweiteinrichter 40-plus.

Am alten Standort lag der Stammkundenanteil bei 70 %. Durch die Akquise vieler Neukunden halten sich die Anteile jetzt die Waage – inklusive der alten Stammkunden, die weiterhin kommen, heißt es. Denn die Raumausstattung hat sich in über 30 Jahren des Bestehens einen Ruf als Geschäft mit moderner, wertiger Ausrichtung erarbeitet und profitiert von Empfehlungen. Eine gute Ausstellung mit kompetenter Fach­beratung und bester handwerklicher Aus­führung seien wichtige Punkte für den Erfolg, wissen die beiden Chefs. Dass Raum & Idee Huber nicht mehr an der Einkaufsstraße am Stadtplatz auftritt, sondern nun etwas abseits im Gewerbegebiet, könne mit einer professionellen Webseite kompensiert werden. „Durch die Präsenz im Internet werden wir gefunden.“

Günther Huber erhielt 1987 den Meisterbrief und machte sich drei Jahre später mit einem Einzelbetrieb selbstständig. 1999 konnte er in Abensberg das Fachgeschäft eines Raum­ausstatters mieten, der keinen Nachfolger hatte. Nach einer Neuausrichtung florierte der Laden mit 350 m² Verkaufsfläche an der Regensburger Straße. Indes stand der Verbleib in dem Geschäftshaus aufgrund des Alters der betagten Vermieterin zunehmend auf der Kippe. So sicherte das Familien­unternehmen seine Neubaupläne frühzeitig mit einer Grundstücksoption ab.

Raum & Idee Huber, Abensberg
Das Präsentationskonzept für die 250 m² große Ausstellung haben Hubers gemeinsam mit dem Innenarchitekten von Jab Anstoetz geplant.

Ein befreundeter Architekt lancierte die Idee mit dem Vierseithof und machte die Entwürfe. Danach sei alles „ruckzuck“ gegangen. Ab Mai 2019 begannen die Rohbauarbeiten und während des ersten Corona-Lockdowns erfolgte der Innenausbau in Eigenregie. „Im August 2020 war alles fertig und wir konnten eröffnen“, sagt Korbinian Huber. Die Bauphase und der Umzug in Zeiten der Pandemie habe zumindest den Vorteil gehabt, dass die Ausstellung geschlossen war und man sich auf die übrigen Arbeiten konzentrieren konnte. Und wie bei den Meisten in der Branche gab das Auftragsniveau 2020/21 Grund zur Zufriedenheit: „Es war so hoch wie noch nie.“

Komplettanbieter mit festen Partnern

Als Komplettanbieter arbeitet der Innen­ausstatter mit festen Handwerkspartnern zusammen wie Schreinerei, Heizungs- und Sanitärbetrieb, Küchenbauer und Maler für Wandtechniken. Zudem profitiert Raum & Idee Huber als Mitglied beim Business Network Intern­ational (BNI) auch von diesen Kontakten. Im regionalen Unternehmer­netzwerk ist immer nur eine Firma pro Branche oder Gewerk ver­treten. Durch Geschäfts­empfehlungen generiere man Aufträge. Neben Zoom-Meetings mittwochs um 6.30 Uhr tauschen sich die Beteiligten bei Veranstaltungen aus.

Aktiv wurde der neue Standort in verschiedenen Medien publik gemacht: in der Lokalzeitung, mit Werbespots im Regionalradio Charivari, im Kino per Werbefilm im Vorspann. Ebenso gibt es regelmäßige Posts in den sozialen Netz­werken Facebook und Instagram. Die Eröffnungs­veranstaltung musste mehrfach wegen hoher Corona-Inzidenzen ausfallen. Nun plant man ein Event für das Frühjahr 2022.

Petra Lepp-Arnold


Raum & Idee Huber

Vorbildlicher Neubau des Jahres 2022
Raum & Idee Huber
Werner-von-Siemens-Straße 15
93326 Abensberg
eMail: info@raumideehuber.de
Internet: www.raumideehuber.de
Telefon: 09443 / 22 17
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2022

2HK
Amtico
AS Creation
Beauflor
Caparol
Brüder Schlau
Duette
FHR
Heimtextil
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
MHZ
Meffert
Object Carpet
Rasch Tapeten
Sikkens
TWN