ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Rieder Raumgestaltung - Vorbildliche Laden- und Schaufenster-gestaltung 2021
Rieder Raumgestaltung, Hausham

Rieder Raumgestaltung, Hausham

Leidenschaft für das Handwerk

Seit 1956 ist Rieder Raumgestaltung im oberbayerischen Hausham eine der Top-Adressen, wenn es um individuelle Raumgestaltung geht. Hans und Elisabeth Rieder führen das traditionsreiche Familienunternehmen in zweiter Generation und haben die Mischung aus Handwerkskunst, Stilbewusstsein und Individualität zu ihrem Markenzeichen gemacht. Die Leidenschaft für gehobene Wohnkultur leben die Rieders auch konsequent in ihrem Ladengeschäft. Dafür wird das Unternehmen mit dem Heimtex-Star 2021 für vorbildliche Laden- und Schaufenstergestaltung ausgezeichnet.

Gegründet wurde das Unternehmen von Hans Rieders Vater Dionys. Gemeinsam mit seiner Ehefrau betrieb dieser am selben Standort in Hausham ein klassisches Raumausstatter ­Geschäft mit eigener Polsterwerkstatt und ­Näherei. 1990 übernimmt Sohn Hans als Raumausstatter-Meister, geprüfter Parkettleger und Betriebswirt des Handwerks die Unternehmensführung mit Ehefrau Elisabeth und baut den Betrieb sukzessive aus.

Auf rund 800 Quadratmeter Gesamtfläche erstreckt sich Rieder Raumausstattung heute, davon sind rund 150 Quadratmeter Verkaufs-und Ausstellungsfläche, die sich über zwei Ebenen erstrecken. Der restliche Fläche entfällt auf die eigne Polsterwerkstatt, das Näh­atelier, Büroräume und Lager.

Rieder Raumgestaltung, Hausham
Stoffe sind ihr Element: Elisabeth Rieder hat ein Händchen für den harmonischen Mix aus Kreativität und Handwerkskunst, aus Modernität und Tradition.
Mit ihrem umfassenden Sortiment decken die Rieders nahezu alle Bereiche der dekorativen Raumgestaltung und Inneneinrichtung ab: neben Gardinen, Deko- und Polsterstoffen finden die Kunden auch Sicht- und Sonnenschutzprodukte, Tapeten, Teppiche, Teppichboden und Parkett sowie erlesene dekorative Accessoires. Ein Produkt-Highlight ist zudem der Outdoor­bereich. Hier wird eine schöne Freifläche auf dem Firmengelände saisonal mit hochwertigen Gartenmöbeln der Marke Weishäupl zum Außen-Showroom verwandelt. Ein Angebot, das bei den Kunden ausgesprochen gut ankommt.

Auch das Service-Angebot steht bei den Kunden hoch im Kurs. Mit einem 18köpfigen Mitarbeiter-Team wird bei Rieder Raumgestaltung jeder Auftrag im eigenen Haus ausgeführt. Dazu gehören Beratungsgespräche im Ladengeschäft, ebenso wie Termine bei den Kunden zu Hause, Aufmaß-Termine sowie die komplette Planung und Abwicklung – hier kommt alles aus einer Hand. Dabei sind die Rieders besonders stolz darauf, jedem Kunden eine maßgeschneiderte Planung in meisterhafter Ausführung zu bieten.

Der Mix macht’s: Modernität und Handwerkskunst

Überhaupt ist dem Ehepaar der harmonische Mix von Kreativität und Handwerkskunst, von Modernität und Tradition sehr wichtig. Das zeigt sich auch, wenn man sich im Ladengeschäft umsieht. Mit einem Händchen für stilvolle Dekorationen, liebevoll gestaltete Details und ansprechend arrangierten textilen Produkten bietet Elisabeth Rieder ihren Kunden immer wieder neue Ideen und Inspirationen für das eigene Zuhause. Die Stil-Range reicht vom zeitlosen Landhaus-Look über Boho-Style bis hin zum modernen Loft.

Auch die großen begehbaren Schaufenster, die zur Hauptstraße zeigen, werden maximal genutzt, um das breite Spektrum textiler Inszenierungen zu spielen. Hier spürt man die Handschrift der Chefin, die von sich selbst sagt, sie sei „stoff-lastig“. Sowohl die Schaufenster als auch der Laden selbst werden im Schnitt alle vier bis sechs Wochen umdekoriert, um den Kunden das Thema ganzheitliche Raumgestaltung immer wieder aufs Neue erlebbar zu machen. Dabei gefallen die vielen geschmackvollen Accessoires, die Stoffe und Möbel detailreich inszenieren. Um sich selbst zu inspirieren, besuchen die Rieders gerne Messen im In- und Ausland und bringen dann Ideen aus Mailand, Paris, Salzburg oder Köln und München mit ins heimische Geschäft.

Bei so viel Inspiration kein Wunder, dass die Ausstellung eher den Charme eines geschmackvoll gestalteten Wohnhauses vermittelt als den Eindruck eines klassischen Ladengeschäfts. Edle Plaids, scheinbar zufällig über einen Sessel geworfen, Kissen lässig drapiert, kleine Objekt gekonnt in Szene gesetzt und Familienfotos dekorativ an einer Wand aufgehängt – das Gesamtbild ist stimmig und reflektiert den Eigenanspruch, den die Rieders auch an die Gestaltung ihrer Geschäftsräume haben. Einer der Gründe, weshalb durchschnittlich alle vier Jahre kleinere Um- bzw. Ausbauten erfolgen. Als nächstes Projekt dieser Art steht die Modernisierung der Sonnenschutz-Abteilung auf der Agenda.

Großes Einzugsgebiet

Rieder Raumgestaltung, Hausham
Die handwerkliche Arbeit wird bei Rieder Raumgestaltung groß geschrieben und von den Kunden geschätzt. Ganz gleich, ob es um den Neubezug des Lieblingsstuhls oder um ein Kissen geht, in der eigenen Polsterei und Näherei sind alle voll engagiert – und so wird aus jedem Auftrag eine individuelle Maßanfertigung.
Schon zu Lebzeiten des Firmengründers hat Rieder das Einzugsgebiet weit über den Landkreis Miesbach ausbauen können. Neben den heimischen Kunden zählt das Unternehmen heute zahlreiche Stammkunden unter anderem aus München, die sowohl ihre Privathäuser als auch die Ferienimmobilien rund um den Tegernsee ausstatten lassen. Auch in Sachen Altersstruktur ist die Kundschaft breit aufgestellt und deckt das komplette Spektrum ab: „Wir haben sowohl junge Ersteinrichter, die sich zur Hochzeit einen Einrichtungsgutschein wünschen, als auch 90jährige Kunden, die im Alter nicht auf eine hochwertige Einrichtung verzichten wollen“, sagt Elisabeth Rieder.

Die Kundschaft sei primär an der Qualität von Produkt, Beratung und Service interessiert, führt Elisabeth Rieder weiter aus, der Preis sei dabei eher zweitrangig.

Stattdessen legen die Kunden großen Wert auf Individualität in der Beratung und professionelle, zuverlässige Realisierung der Projekte. „Das ist ein vergleichsweise großer Aufwand, der unsere Arbeit jedoch auszeichnet und so spannend macht“, wie Elisabeth Rieder weiter ausführt. Auch hier setzen sie auf die gute Mischung aus neuen Ideen, zeitgemäßen Konzepten und guter, alter Handwerkskunst. „Das Handwerk hat hier bei uns im ländlichen Raum noch einen sehr hohen Stellenwert“, ergänzt Hans Rieder. „Die Kunden wissen das zu schätzen und legen seit jeher großen Wert auf eine hohe Beratungs- und Handwerkskompetenz.“

Aktiv werben müssen die Rieders für ihr Unternehmen eigentlich nicht mehr. Dennoch ist das Unternehmen regelmäßig in ausgesuchten Regional-Titeln wie beispielsweise dem Tegernsee Magazin vertreten. Neukunden kommen allerdings vornehmlich über Empfehlungen. Hier profitiert der Betrieb vor allem von der Kooperation mit örtlichen Architekten. Über saisonale Newsletter und einen eigenen Blog, der in die Unternehmens-Website eingebunden ist, werden die Kunden regelmäßig über Einrichtungs­trends und Veranstaltungen informiert, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Stark auch im Objektgeschäft

Neben dem privaten Wohnbereich ist Rieder Raumgestaltung auch im Objektgeschäft tätig, das mit rund 20% zu Buche schlägt. Für den Landkreis werden beispielsweise öffentliche Gebäude vom Gemeindesaal über Kindergärten bis hin zu Turnhallen ausgestattet. Hinzu kommen hochwertige Objekte im Gastronomiesektor, Ladenlokale und Büros. Ein Großteil im Objektbereich entfällt dabei auf Bodenlegearbeiten. Hier hat sich das Unternehmen vor allem auf die Verlegung von Teppichboden, Parkett und Dielenböden spezialisiert.

Michaela Fischer

Rieder Raumgestaltung

Vorbildliche Laden- und Schaufenster-gestaltung des Jahres 2021
Rieder Raumgestaltung
Miesbacher Straße 18
83734 Hausham
eMail: info@raumgestalter.net
Internet: www.raumgestaletr.net
Telefon: 08026/8344
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2021

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
Meffert
Object Carpet
Vorwerk
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Südbund
Vorwerk