ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Deco & More – Raum-Interpreten - Vorbildliches Marketing 2021
Deco & More Raum-Interpreten, Esslingen

Deco & More Raum-Interpreten, Esslingen

Von der Wohnparty bis zum Herzstücke-Flyer

Nicole und Mario Mayer investieren viel ins Marketing. Das geht bis zum Wochenendspaziergang im Neubaugebiet, um den zukünftigen Eigenheimbesitzern ihre Bauherrentasche zu überreichen. Der Engagement lohnt sich: Sie bekommen viel Aufmerksamkeit für ihre Firma Deco & More Raum-Interpreten – und 2021 auch den Heimtex-Star in der Kategorie Vorbildliches Marketing.

„Am Wochenende gehen wir gerne in Neubaugebieten spazieren“, erzählen Nicole und Mario Mayer lachend von ihren Werbetouren bei Häuslebauern. Diese seien samstags und sonntags häufig an der Baustelle anzutreffen. „Ist jemand da, überreichen wir unsere Bauherrentasche persönlich, sonst stellen wir sie vor die Tür“. Die Eheleute betreiben in Esslingen die Innenausstattung Deco & More Raum-Interpreten seit inzwischen 19 Jahren. Das hochwertig positionierte, moderne Vollsortiment mit Möbeln, Leuchten, Vorhangstoffen, Sonnenschutz, Bodenbelägen, Tapeten und Polsterarbeiten wird auf 160 m2 Verkaufsfläche gekonnt inszeniert. Den Schritt vom reinen Raumausstatterbetrieb mit Fachgeschäft hin zum Kompletteinrichter haben die Mayers vor zwei Jahren erfolgreich vollzogen.

Für die Gewinnung von Neukunden und die Bestandskundenpflege hat das ambitionierte Unternehmerpaar passgenaue Marketing­aktivitäten entwickelt, wie ihre Bauherren-Akquise beispielhaft zeigt. „Bei Neubauten muss man zum richtigen Zeitpunkt da sein, bevor das Haus ganz fertig ist“, sagt Mario Mayer. Der Raumausstattermeister beobachtet seit längerem einen Wandel im Immobiliengeschäft. „Weil die Kredite so günstig sind, wird die Einrichtung mitfinanziert und deshalb gleich hochwertiger gekauft.“ Die Eigenheim- und Wohnungsbesitzer sollen sich mit dem Informationsmaterial in der Bauherrentasche einen ersten Überblick verschaffen und erkennen, welche Bereiche noch im Argen liegen. Eine beigefügte Karte bringt wichtige Themen auf den Punkt: „Haben Sie daran schon gedacht? – Akustik, Sonnenschutz, Licht“.

Expansion nach Start mit Hindernissen

Nicole und Mario Mayer lernten sich bei der Raumausstatter-Ausbildung kennen und machten sich als Gesellen zunächst mit einer kleinen Dekorationsnäherei selbstständig. „Während mein Mann auf die Meisterschule ging, habe ich Vorhänge genäht“, blickt die heute 43-Jährige zurück. Von dem Verdienst wurde peu à peu ein Werkzeugsortiment angelegt und bis zur Neugründung von Deco & More 2002 komplettiert. „Hopp oder Top“ habe es nun geheißen, als Existenzgründer ins kalte Wasser zu springen. Schnell war für die Raumausstattung ein Ladenlokal gefunden und mit Hilfe eines Darlehens schön gestaltet. „Doch bei der Eröffnung wurde uns gesagt, dass wir wieder ausziehen müssen, weil das Haus verkauft wird“, entrüstet sich das Paar noch heute. Mit viel Kraft, Willensstärke und einem Quäntchen Glück gab es eine Fortsetzung in neuen Räumlichkeiten im Esslinger Ortsteil Zell. Das junge Unternehmen stellte Personal ein, expandierte und zog schließlich vor zehn Jahren innerhalb des Stadtteils um, in die Untere Straße 3.

Deco & More Raum-Interpreten, Esslingen
Deco & More versteht sich als textiler Einrichter. Die Präsentation von Bodenbelägen wie auch Deko- und Gardinenstoffen rücken die Kernkompetenz in den Fokus.
Nicole Mayer machte eine Zusatzausbildung als Wohnraumberaterin und setzte damit Impulse für eine Neuausrichtung der Firma. Im Zentrum der Serviceleistungen stehen seit 2018 ganzheitliche Einrichtungskonzepte, die individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden. Die klassische Raumausstattung alleine reiche nicht mehr aus, um in Zukunft bestehen zu können, meint die Chefin. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Kompletteinrichtung und dem Full Service, den wir bieten, am Markt erfolgreich sind.“ Im Lauf der Jahre sei deutlich geworden, dass Kunden „alles aus einer Hand“ wünschten. Im Rahmen von Wohnraumberatungen ist sie anfangs sogar zur Auswahl mit in die Möbelhäuser gefahren. „Aber ich trage meinen Umsatz doch nicht in andere Geschäfte.“ Stattdessen sei ihr bewusst geworden, dass eine Sortimentserweiterung um Möbel und Leuchten durchaus einträglich sein könne. Mario Mayer – zunächst noch zögerlich – hat sie damit überzeugt. Der Eintritt bei der Kooperation MZE/2HK markierte den Start für die finale Umsetzung.

Neuausrichtung hebt den Umsatz

„Die Neuausrichtung hat unseren Umsatz noch einmal auf ein neues Level gehoben“, betont Mario Mayer. So wie sich die Zahlen entwickelten, werde man 2020 „an der Million kratzen“. Den Umsatz vom Geschäftsjahr 2019 beziffert er auf 840.000 EUR. Aktuell bilden bei Deco & More vier Mitarbeiter das Team um die Inhaberfamilie. Bis Dezember 2019 zählte die Belegschaft noch neun Beschäftigte, weil der Schwerpunkt auf Bodenbelägen lag. „Jetzt erzielen wir mit der halben Mannschaft bessere Umsätze.“ Das Wachstum schreibt der Raumausstattermeister der Kombination aus Möbeln und Heimtextilien zu. „Wenn wir nur das eine oder das andere hätten, wären wir lange nicht so erfolgreich.“ Als Textiler Einrichter unterscheide man sich von Möbelhäusern, weil das Augenmerk auf Wohnlichkeit liege.

Das neue Angebot von Deco & More Raum-Interpreten spiegelt sich in der Ausstellung wider: „Innerhalb eines Jahres haben wir alles umgekrempelt.“ Sofas, Sessel, Stühle, Tische, Regalsysteme rückten in den Fokus. Neu sind ein Schlaf- und ein Leuchtenstudio. Um Platz für die Möbel zu schaffen, wurden Gardinenstoffe und Langschalpräsenter reduziert. Die Kollektionen für Bodenbeläge stehen verborgen in einem Wandschrank, der an der Front mit bunten Mustertafeln bestückt ist. Insgesamt wirkt die Präsentation mit „feinen, kleinen Sachen“ modern und aufgeräumt, aber nicht puristisch.

Rund 4.000 Kunden stehen auf der Adressenliste von Deco & More Raum-Interpreten. Zielgruppe ist der hochwertige Privatkundenbereich, zumeist Zweiteinrichter, zunehmend auch Neubau. Das Einzugsgebiet reicht großräumig um die 90.000 Einwohner starke Kreisstadt Esslingen bis nach Stuttgart, Kirchheim und Nürtingen. Der Objektanteil wird auf rund 10 % beziffert, darunter auch kommunale Aufträge der Stadt, wenn Sonderlösungen gefragt sind.

Kunden auf allen Kanälen erreichen und informieren

Deco & More Raum-Interpreten, Esslingen
Deco & More versteht sich als textiler Einrichter. Die Präsentation von Bodenbelägen wie auch Deko- und Gardinenstoffen rücken die Kernkompetenz in den Fokus.
Um den Wandel zum Komplettausstatter nach außen zu kommunizieren, kamen vielfältige Marketinginstrumente zum Einsatz. „Wir haben unheimlich viel Kraft hineingesteckt, um den Menschen zu sagen, dass wir auch Möbel verkaufen.“ Das geschah zum einen über Annoncen in der Lokalzeitung, wie auch in den Magazinen „Styles“ und „Der Macher“, jeweils flankiert von redaktionellen Berichten. Anzeigen in Amtsblättern, Kundenmailing-Aktionen sowie ein Relaunch der Webseite sorgten ebenfalls für Aufmerksamkeit. Abgestimmt auf das Corporate Design der Firma, stellt der Auftritt im Internet die Marken, Produkte und Serviceleistungen inklusive Wohnraumberatung vor. Ebenso ist man auf Facebook präsent.

Publikumswirksam ist die regelmäßige Teilnahme an Endverbraucher-Messen, unter anderem der „Leben, Lifestyle, Genuss“ in einem renommierten Autohaus mit „sehr gehobener Klientel“ oder der „Aktiva“ für Best-Ager. Etabliert hat sich die „Wohnparty“, ein eintägiges Kundenevent, das mit Gewinnspiel, Häppchen und Sekt viele Stamm- und Neukunden in das Fachgeschäft lockt. Die erste Wohnparty anlässlich der Neueröffnung erfuhr einen „überwältigenden Zuspruch“.

Pfiffige Werbemittel animieren zum Kauf, zum Beispiel der sogenannte Herzstücke-Flyer. Darauf versammeln sich ausgewählte Lieblingsstücke vom Sitzmöbel bis zur Standleuchte, „schöne Dinge, die uns am Herzen liegen“. Ebenfalls selbst konzipiert haben Nicole und Mario Mayer ihren Imagefolder, was viele Stunden in Anspruch genommen habe. Ein Aufwand, der sich lohnt: „Niemand, der unseren Laden betritt, verlässt ihn ohne Wohnbuch, Herzstücke- und Image-Flyer.“

Das neue Möbelangebot weist im Sortiment inzwischen einen Umsatzanteil von 30 % auf. Hochwertige Lieferanten sind familiengeführte Möbelhersteller, die in Deutschland produzieren, wie Werther und Sudbrock. Ein Raum im Laden wird als Studio für seniorengerechtes Wohnen mit dem Keno Kent Care-System genutzt. Seit Kurzem ist auch ein Warenbestellterminal online. Sonnenschutz, Deko- und Gardinenstoffe tragen weitere 30 % zum Umsatz bei, ebenso Bodenbeläge, die in allen Varianten gelistet sind. Die restlichen 10 % verteilen sich auf Polstern, Wandbespannung, Tapeten. Ein fest angestellter Maler streicht auf Wunsch auch Wände, Türen und Fenster.

Wie arbeitet Deco & More aktuell unter Corona Bedingungen? Aufträge, die bereits im Februar erteilt worden seien, hätten den Betrieb im Handwerk drei Monate lang beschäftigt. Anschließend profitierte der Innenausstatter davon, dass durch die Krise das Einrichtungsthema mehr ins Blickfeld gerät. Mario und Nicole Mayer freuen sich: „Wir müssen im Moment überhaupt keine Werbung machen. Die Leute rennen uns die Bude ein.“

Petra Lepp-Arnold


Deco & More – Raum-Interpreten

Vorbildliches Marketing des Jahres 2021
Deco & More – Raum-Interpreten
Untere Straße 3
73730 Esslingen/Zell
eMail: info@raum-interpreten.de
Internet: www.deco-and-more.de
Telefon: 0711/7940179
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2021

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
MHZ
Meffert
Object Carpet
Vorwerk
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Südbund
Vorwerk