ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Knutzen Wohnen - Vorbildliche Deko-Abteilung 2021
Knutzen Wohnen, Kiel

Knutzen Wohnen, Kiel

1.000 qm für Fensterdekoration

Gegen den allgemeinen Trend hat sich Knutzen Wohnen in Kiel dafür entschieden, seine Gardinenabteilung in der Asmus­straße zu stärken. Das Unternehmen investierte 250.000 EUR und verdoppelte die Fläche auf rund 1.000 m2. Der Jury ist dieser Schritt einen Heimtex-Star für eine vorbildliche Deko-Abteilung wert.

Es gehört schon Mut dazu, Gardinen in Zeiten stagnierender bis sinkender Nachfrage größeren Raum zu bieten. Das Knutzen Wohnen Einrichtungshaus in der Kieler Asmusstraße hat ihn aufgebracht und auf Initiative von Geschäftsführer Kai Bendixen die Fläche der Abteilung für Gardinen und Dekostoffe einschließlich Sonnenschutz auf 1.000 m2 verdoppelt. Das Haus gehört zu einem Ensemble von drei Filialen in der Innenstadt. Insgesamt betreibt Knutzen in der Fördestadt fünf Niederlassungen.

Gardinenangebot gebündelt

Während sich im ersten Stock Gardinen und Stoffe sowie Sonnenschutzprodukte ausbreiten, wurde im Erdgeschoss ein neuer, ebenfalls 1.000 m2 großer Selbstbedienungsbereich eingerichtet. Dort finden Kunden unter anderem Mitnahmeartikel, Tapeten, Farben, Betten, Bettwaren und auch Fertiggardinen. „Unser Ziel war es, die Gardine aufzuwerten und das Gardinensortiment sowie die dazugehörige Fachberatung zu bündeln“, erläutert Abteilungsleiterin Ulrike Scholz, die bereits seit rund 40 Jahren beruflich mit Gardinen beschäftigt ist.

Knutzen Wohnen, Kiel
Die Lieferanten haben sich an der Gestaltung der neuen Gardinenabteilung beteiligt.
Wie Kai Bendixen hervorhebt, waren die Hersteller von der Idee angetan und beteiligten sich mit eigenen Ideen und Präsentationen an der Gestaltung der modernen, im Oktober eröffneten Abteilung. Sie lädt zum Bummeln durch eine attraktive Stoffwelt ein, in der alle Produkte übersichtlich präsentiert werden.

250.000 EUR investiert

Eine extra ausgebaute Fensterfront in den Maßen 15 x 3 m sorgt dafür, dass die Gardinen auch bei Tageslicht betrachtet werden können. Dazu bieten ausgebildete Fachberater Hilfestellung bei der Entscheidung für ein Produkt. Die intensive Beratung findet an eigens dafür vorgesehenen Tischen statt. Bendixen beziffert die Investitionskosten auf insgesamt rund 250.000 EUR, inklusive Treppe und Fahrstuhl.

„Wir haben nicht viel mehr Produkte aufgenommen, aber alles luftiger gestaltet“, sagt Scholz. Bei den Kunden komme diese Großzügigkeit gut an. Ein Highlight der Abteilung ist die Vorstellung von Akustikmaterialien. Dafür gibt es ein eigenes Studio.

„Wir schwimmen mit der erweiterten Gardinenfachabteilung zwar gegen den Strom“, weiß Bendixen. Aber er hält das Produkt noch immer für förderungsfähig. Schließlich würden in der Landeshauptstadt Kiel Gardinen nach wie vor nachgefragt. Allerdings schränkt Scholz ein: „Die jungen Leute zieht es eher in Richtung Sonnenschutz.“

Knutzen Wohnen, Kiel
An speziellen Beratungstischen können sich die Kunden in entspannter Atmosphäre vom Fachpersonal beraten lassen.
Ganz gleich, ob Gardinen oder Sonnenschutz: Die Abteilung bietet einen Rundum-Service an – vom Ausmessen vor Ort über das Nähen bis hin zur Dekoration. Um die Wünsche der Kunden kümmern sich 21 Mitarbeiter, darunter Dekorateure und Näherinnen. Wer Fertigware bevorzugt, erhält diese im Erdgeschoss mit seinen sechs Mitarbeitern, wo auch Tapeten namhafter deutscher Hersteller sowie Farben angeboten werden. „Manch ein Kunde kauft bei uns im ersten Stock die noch zu verarbeitende Bahnenware und unten dann die passende Stange dazu“, erzählt Scholz.

95 % Stammkunden

Nach ihren Angaben sind rund 95 % der Käufer Stammkunden. Meist seien sie älter als 50 Jahre. Aber auch jüngere Kunden kommen, die von ihren Eltern oder Großeltern auf das Geschäft aufmerksam gemacht worden seien. „Die Jüngeren steigen oft mit wenig Geld ein“, weiß Scholz. Ansonsten sei die Kundschaft sehr vielfältig, alle Einkommensklassen seien vertreten.

Im Trend liegen derzeit Stoffe in Unifarben, vor allem Grau und Schlamm, erläutert die Abteilungsleiterin. Muster würden eher wenig nachgefragt. Bei Plissée stünden Weiß und Beige auf der Prioritätenliste. „Schade, dass so wenig Mut zur Farbigkeit besteht“, findet Scholz.

Corona hat offenbar Lust auf Renovierungen gemacht. Wie Bendixen sagt, ist die Nachfrage seit April gestiegen, weil die Menschen durch die Absage geplanter Urlaube Geld für die Inneneinrichtung übrig hätten. Das Thema Wohnraumgestaltung wird seiner Meinung über das Ende der Pandemie hinaus bleiben.

Drei spezialisierte Filialen

Das neu gestaltete Gardinenhaus ist das älteste Gebäude des aus insgesamt drei in der Innenstadt liegenden Geschäftsensembles und gleichzeitig die Zentrale. In einer weiteren Filiale in der Bahnhofstraße werden Bodenbeläge, Teppiche und Kleinmöbel präsentiert, im Laden in Kiel-Kehrwieder Teppichboden. Zwei weitere Niederlassungen befinden sich außerhalb des Kieler Zentrums. „Insgesamt sind unsere stärksten Produkte Plissées und Design-Planken“, meint der Geschäftsführer. Zwar habe Knutzen auch eine sehr große Teppichbodenabteilung; dieses Produkt schwächle aber auch in Kiel. „Unsere Stärke ist unser Service“, ist Bendixen überzeugt. Eine große Rolle nehme die professionelle Beratung ein. Aber auch die Leistungen der Dekorateure und Bodenleger würden gerne angenommen.

Cornelia Küsel

Knutzen Wohnen

Vorbildliche Deko-Abteilung des Jahres 2021
Knutzen Wohnen
Asmusstraße 19-21
24143 Kiel
eMail: kiel@knutzen.de
Internet: www.knutzen.de
Telefon: 0431/74808
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2021

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
MHZ
Meffert
Object Carpet
Vorwerk
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Südbund
Vorwerk