ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Birgit Schlenker - Ehrenpreis für das Lebenswerk 2020
Birgit Schlenker, BS Werbung PR

Birgit Schlenker, BS Werbung PR

„Es macht mir einfach Spaß“

Sie ist seit über 30 Jahren Frontfrau und Treiberin vom Deco Team. Sie hält die Fäden zusammen und hat über diese lange Zeit das Kunststück vollbracht, mit ihrer engagierten und dynamischen Art die Interessengemeinschaft von Heimtextil-Unternehmen nicht nur am Leben zu halten, sondern alljährlich zur Heimtextil im Januar mit neuem Leben zu füllen. Für diese Leistung erhält Birgit Schlenker beim Heimtex-Star 2020 den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk.

Der Startschuss für das Deco Team fiel auf der Heimtextil 1988, damals in Halle 8, wo die Interessen­gemeinschaft deutscher Heimtextilieanbieter nach einigen Stationen in anderen Hallen und nach fast drei Jahrzehnten heute wieder ihren Messeauftritt hat. Schon damals setzte Birgit Schlenker auf die Anziehungskraft von Prominenten. Mit von der Partie zur Premiere: Alfred Biolek, TV-Talk-Legende aus den 1980ern, und Rick Mulligan. Der deutsch-amerikanische Interior Designer aus Köln sorgte damals mit innovativen und teilweise provokativen Ansätzen in der Inneneinrichtung für Furore und setzte mit seinem Manhattan Style neue Standards. Die Entstehung des Deco Teams liegt jedoch noch länger zurück.

Birgit Schlenker, BS Werbung PR
Birgit Schlenker ist seit über 30 Jahren die Frontfrau und Treiberin beim Deco Team.
Am Rande des Schwarzwaldes in Villingen-Schwenningen geboren, studiert Birgit Schlenker in Stuttgart Wirtschaftswissenschaften. Nach Beendigung des Studiums und mit dem Abschluss als Diplom Wirtschafts-­Ingenieurin in der Tasche zieht es sie aus beruflichen und privaten Gründen Mitte der 1980er Jahre in die Werbemetropole Düsseldorf. Dort heuert sie bei der mittelständischen Werbeagentur M&N an, deren Fokus einerseits auf dem Industrie­geschäft mit Klöckner und Thyssen, andererseits auf dem Heimtextilien-Bereich liegt. Schlenker arbeitet von Anfang an im Heimtextilien-­Team, übernimmt bereits nach zwei Jahren dessen Leitung und in der Agentur mehr und mehr Verantwortung. Sie wird Ende des Jahrzehnts geschäftsführende Gesell­schafterin von N & S – Nöll & Schlenker, wie die Agentur von da an firmiert.

Gleich zweifach durchgesetzt

Etwa zu dieser Zeit versucht eine Gruppe von Gardinen- und Dekostoff-Herstellern auf Initiative von Heinz Unland eine Gemeinschafts­werbung auf den Weg zu bringen. Doch die Bemühungen scheitern, die angedachte Werbe­gemeinschaft kommt nicht zustande. Gleichwohl hält Unland an seiner Idee fest, mit Kollegen- und Mitbewerber-­Unternehmen etwas für die Gardine und textiles Wohnen zu tun. Man einigt sich schließlich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner: eine gemeinsame Aktivität zur Heimtextil. „Heinz Unland war damals ein Visionär und seiner Zeit voraus“, erinnert sich Birgit Schlenker. „Er war unglaublich aktiv und wollte etwas im Markt bewegen“.

Verschiedene Werbeagenturen stellten ihre Konzepte für einen gemeinsamen Messe­auftritt von deutschen Gardinen- und Dekostoff-­Herstellern vor. Mit dabei auch Nöll & Schlenker. Wobei sich Birgit Schlenker erst gegen ihren Agenturpartner Klaus Nöll durchsetzen musste; er war kein Freund von Gemeinschaftsaktionen. „Ich hatte einfach Lust darauf, zumal ich damals für den Textilbereich in der Agentur verantwortlich war“, resümiert Schlenker. Gesagt – getan. Mit einem respektablen Know-how in Sachen Heimtextilien, das sie sich in Laufe der Jahre angeeignet hatte, trat N&S an – und gewann die Präsentation. Das war die Geburtsstunde vom Deco Team – wie die Agentur ihren Neuzugang taufte.

„Ein tolles erstes Jahr“

Die Aufgabenstellung für den ersten Messe­auftritt war klar definiert. „Es ging schon damals darum, nach dem Prinzip, gemeinsam mehr machen zu können als alleine, für die mittelständischen Unternehmen ein Präsentations­konzept zu schaffen, das bei den Messebesuchern ein maximales Maß an Aufmerksamkeit erzeugt“, erinnert sich Schlenker. „Wir waren damals mit knapp 20 Firmen sehr viele Mitglieder, in einer Zeit, in der die Heimtextilien­branche noch richtig groß war.“
Die Rechnung ging auf, die Premiere zur Heimtextil 1988 wurde rundum zum Erfolg – und die Mitgliedsfirmen hatten sich aus dem Stand heraus als Deco Team einen Namen gemacht. Die Idee von Heinz Unland, mitein­ander etwas zu bewirken, was der Einzelne nicht erreichen kann, erwies sich als Voll­treffer.

Nach dem erfolgreichen Debüt entwickelte sich das Deco Team rasch weiter. „Es war damals ein tolles erstes Jahr, aber uns war klar, dass wir uns vom reinen Show-Act auf der Messe zum Ideengeber mit inhaltlichen Aussagen entwickeln mussten.“ So wurde das Konzept sukzessive ausgebaut und weiter­entwickelt. Nach der ersten Phase des Bekannt­werdens folgte schnell die Inszenierung konkreter Dekorations­vorschläge zum Nachmachen für die Messebesucher.

Der nächste Schritt war die Erweiterung des Produktportfolios. „Während das Deco Team ganz am Anfang ausschließlich aus deutschen Gardinen- und Dekostoff-Produzenten bestand, haben wir uns später weiterentwickelt und die Tapete, den Boden und den Sonnenschutz hinzugenommen, denn diese Produkte gehören genauso zum Wohnen.“ In den besten Zeiten der Branche gab es Anbieter, die einen Stand auf der Heimtextil und einen Zweitstand beim Deco Team hatten.

Die DNA vom Deco Team

Das ist längst Geschichte. Die Textilbranche sah sich enormen Herausforderungen und Veränderungen gegenüber. Im Zuge eines großen Konzentrationsprozesses ver­schwanden zahlreiche Firmen vom Markt oder wurden durch andere Unternehmen übernommen. Damit minimierte sich zwangsläufig auch die Zahl der potenziellen Deco Team Mitglieder.

Die kleinste Zahl an Mitgliedern lag bei fünf Firmen, erinnert sich Birgit Schlenker. „Wir haben uns damals auf einer kleineren Fläche präsentiert, hatten aber in gewohnter Weise ein attraktives Programm. Und das ist exakt das, was das Deco Team ausmacht. Durch die Ausweitung des Konzeptes auf Wissensvermittlung und Information in Form eines Eventprogramms haben wir für die Besucher einen Mehrwert geschaffen, der die Messe für ihn attraktiv macht. Das war auch in den mitglieder­schwachen Jahren unser USP und daran hat sich bis heute im Wesentlichen nichts geändert, das ist quasi die DNA vom Deco Team: Information, Inspiration, Kommunikation und Lifestyle.“

Deco Team = Teamwork

Als Frontfrau hält Birgit Schlenker seit nun über 32 Jahren die Fäden im Deco Team zusammen. Ihre vornehmliche Aufgabe besteht darin, Informationen zusammen zu tragen, zu sondieren und daraus Ideen zu stricken. „Ich arbeite beispielsweise für die Trend­informationen eng mit der Messe Frankfurt zusammen. Diese Infos bereite ich auf und stelle sie den Mitgliedern vor. Sie gehen dann in die Kreativabteilungen der Firmen, werden dort besprochen und bearbeitet. Über die interne Diskussionen und das Feedback entwickeln wir daraus dann die Deco Team Trendthemen“, umreißt Schlenker ihr Aufgaben­spektrum. Dabei ist es ihr wichtig, dass alles gemeinsam mit den Mitgliedern entwickelt wird: „Jedes Unternehmen bringt sich auf unterschiedliche Weise stark in die Prozesse mit ein. Dieser konstruktive Umgang ist ein großes Plus für unsere Arbeit. Mir fällt dabei der Part zu, alles zu koordinieren und die einzelnen Schritte zu begleiten.“

Auch für das Aktionsprogramm entwickelt Birgit Schlenker die ersten Ideen und greift dazu Vorschläge aus dem Mitgliederkreis auf. „Mir gefällt meine Arbeit, weil es immer ein Dialog ist“, führt sie dazu aus. „Ich mache Vorschläge aber die Mitglieder übernehmen auch Verantwortung und bringen sich extrem ein. Wir sind immer im Dialog. Es ist keineswegs so, dass ich etwas präsentiere und dann wird das so gemacht.“ Als ideal betrachtet die Preisträgerin die Tatsache, dass ihr immer ein Marketing­ausschuss zur Seite steht. Dieser wird von den Deco Teamern gewählt und begleitet Birgt Schlenker über das Jahr hinweg eng bei allen Aktivitäten. Aktuell ist der Ausschuss mit Ottmar Ihling und Hendrik Unland besetzt.

VIP-Gäste von Sabine Christiansen bis Lothar Matthäus

Der Name Deco Team steht bei den Besuchern der Heimtextil seit jeher für ein spannendes Infotainment-Programm. Die Liste der Promis und Keynote-Speaker aus den letzten drei Jahrzehnten ist ebenso lang wie imposant. Der bereits erwähnte Alfred Biolek, die ehemalige Miss Tagesthemen und Talk-Lady Sabine Christiansen und TV-Moderatorin Nina Ruge finden sich hier neben Sportjournalist Jörg Wontorra. Er plauderte in den späten 1990ern mit Lothar Matthäus, ehe dieser auf der Deco Team Showbühne einen Sessel polsterte, der danach für einen guten Zweck versteigert wurde. Auch Koch-Koryphäen wie Alfons Schuhbeck und Alexander Herrmann waren bereits als Talkpartner zu Gast ebenso wie Mode­designer und TV-Moderator Thomas Rath.

Birgit Schlenker, BS Werbung PR
Im Laufe der Jahre gab es viele Anlässe zum Feiern, wie hier den 25. Messe-Geburtstag vom Deco Team. Birgit Schlenker wird flankiert von Talk-Gast Nina Ruge und Messe-Geschäftsführer Detlef Braun.
Gibt es einen Gast, eine prägende Begegnung an den/die sich Birgit Schlenker besonders gerne erinnert ? Bei dieser Promi-Fülle ist es schwierig, den „einen“ herauszupicken. „Unsere Gäste kamen und kommen ja aus unter­schiedlichen Bereichen aber wir alle haben den gleichen Nenner, der Lifestyle heißt, und ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie viele Überschneidungen es da gibt.“ In besonders guter Erinnerung ist ihr der Talk mit Thomas Rath: „Das war sicherlich eines unserer vielen Highlights, denn er hat die Leidenschaft für Textilien perfekt verkörpert und konnte das fantastisch rüberbringen.“

Woher nimmt man nach mehr als 30 Jahren die Energie und die Leidenschaft, sich so engagiert einzubringen – und würde sie es noch einmal so machen ? Die Antwort kommt spontan: „Ja. Auf jeden Fall. Und die Energie kommt aus der Freude heraus! Ich finde das Thema textiles Wohnen unglaublich interessant und es macht mir einfach Spaß. Die Gespräche mit den Menschen sind so inspirierend, so vielschichtig, dass es immer wieder aufs Neue spannend ist. Außerdem schaue ich gerne über den Tellerrand, denn ich lerne gerne, informiere und inspiriere mich gerne und ich habe gerne mit Menschen zu tun. Das alles macht mir einfach unglaublich viel Freude.“

Was wünscht sich unsere Preisträgerin für die Zukunft vom Deco Team ? „Ich wünsche mir, dass es das Deco Team auch in zehn Jahren noch gibt und dass wir weiterhin tolle Konzepte haben, zusammenstehen und die Kraft haben, um die Aufgaben der Zukunft zu meistern. Wir verstehen uns als Motivator – und das möchten wir auch in Zukunft sein. Ganz persönlich wünsche ich mir für das Deco Team, dass der Fachhandel die großen Anstrengungen, die wir für ihn unternehmen, mit dem aktiven Messebesuch wertschätzt und die Chancen, die wir ihm bieten, für sich wahrnimmt.“

Michaela Fischer

Birgit Schlenker

Ehrenpreis für das Lebenswerk des Jahres 2020
Birgit Schlenker

Heimtex Star
Sponsoren 2020

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Brillux
Balsan
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
Meffert
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Saum und Viebahn
Südbund
Wineo