ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
ToB Fußbodenfachhandel & Verlegungs GmbH - Vorbildlicher Jungunternehmer 2020
ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung, Nordhorn

ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung, Nordhorn

Mit Elan und Ideenreichtum in jungen Jahren auf Erfolgskurs

Vom Ein-Mann-Betrieb in der Garage bis zum repräsentativen Fachhandel im Neubau – diesen Weg legte der gelernte Bodenleger Tim Bollrath in nur acht Jahren zurück. Seine 2011 gegründete Firma ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung ist mittlerweile im Raum Nordhorn eine Institution. Das Unternehmen zog im Juni 2019 in sein neues Firmengebäude um. Bollrath wird mit dem Heimtex-Star 2020 als „Vorbildlicher Jungunternehmer“ ausgezeichnet.

ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung, Nordhorn
Der Schwerpunkt bei ToB liegt auf Bodenbelägen. Mit einigen Lieferanten wie Wineo bestehen Shop-in-Shop-Partnerschaften.
Ich habe immer ganz viele Pläne. Die kann ich mein Leben lang nicht umsetzen.“ Tim Bollrath strahlt nicht enden wollende Ener­gie aus – und hat mit viel Elan, Einsatz und Entscheidungsfreude beruflich schon viel erreicht. Der gelernte Bodenleger gründete mit nur 27 Jahren als junger Vater den ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung in Wiet­marschen bei Nordhorn. Aus dem anfangs in einer Garage untergebrachten Ein-Mann-­Betrieb entwickelte sich ein erfolgreiches Unternehmen, das am neuen Standort in Nordhorn an der niederländischen Grenze mittlerweile 13 Mitarbeiter beschäftigt, davon neun Bodenleger und zwei Maler. Seit 2014 bietet Bollrath auch Schadstoffsanierung an und verfügt damit über ein zweites Standbein.

Eigene Ziele und Vorstellungen

Der 33-Jährige ist ein Schnellstarter, der Ideen rasant umsetzt. Nach seiner Ausbildung dauerte es nur drei Jahre, bis er sich 2011 als Bodenleger selbstständig machte. „Ich habe eigene Ziele und Vorstellungen“, beschreibt er seine Motivation. Sein Firmensitz war damals eine Garage. Mit seinem Bulli fuhr er mit Mustern zu seinen ersten Kunden, verlegte Parkett sowie andere Böden und sanierte Treppen. Schon zwei Jahre später stellte er einen Mitarbeiter ein, nachdem er mehrere größere Aufträge erhalten hatte. Diese kamen vor allem von der Stadt Nordhorn, dem Landkreis Grafschaft Bentheim und Wohnungsbau­gesellschaften.

Bollrath blieb auf der Erfolgsschiene, so dass er 2014 ein Ladenlokal in Nordhorn eröffnen konnte. Im selben Jahr investierte er 500.00 EUR in Maschinentechnik für die Schadstoffsanierung. Auf das Thema war er durch die Diskussion über Asbest als Gefahrenquelle in Bestandsgebäuden gekommen. Nach diversen Schulungen wurde seine Firma nach seinen Angaben zu einem von deutschlandweit weniger als 100 zugelassenen Sanierungsbetrieben zertifiziert. Er erstellt Schadstoffkataster, wenn bei geplanten Umbau- oder Abbrucharbeiten ein Verdacht auf Gebäudeschadstoffe besteht. Die Nachfrage, insbesondere von öffentlichen Auftraggebern, ist groß. „Für diesen Bereich könnte ich noch zehn Mitarbeiter auslasten“, meint Bollrath. Doch es sei schwierig, qualifiziertes Personal zu bekommen.

Neues Domizil an der Umgehungsstraße

Aber nicht nur die Schadstoffsanierung läuft gut, auch sein Sortiment aus Bodenbelägen, Tapeten sowie Farben und die damit ver­bundenen Handwerksleistungen kommen im Raum Nordhorn bestens an. Schnell wurde das angemietete Ladengeschäft zu klein. Um die zahlreichen Produkte hochwertig präsentieren und die Kunden in angenehmer Umgebung beraten zu können, baute Bollrath ein neues Firmengebäude an der Nordhorner Nordumgehungsstraße, das im Juni 2019 fertig gestellt wurde. Schätzungen gehen davon aus, dass die neue Umgehungsstraße von rund 8.000 Fahrzeugen täglich befahren wird.

Der Jungunternehmer rechnet damit, dass nun deutlich mehr Laufkundschaft als bisher seine 300 m² große, professionell ein­gerichtete Ausstellungsfläche im neuen Gewerbegebiet besucht. Weitere 400 m² des Gebäudes dienen als Lager, Büro und Sozialräume. Pro Jahr zählt Bollrath bislang rund 250 bis 300 Kunden, die er über Werbung in sozialen Netzwerken, seine Webseite www.tob-fussboden.de, klassische Anzeigen in Printmedien und Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnt.

Die Umzugsphase im vergangenen Jahr hat dem Unternehmen nicht geschadet. Im Gegen­teil: Die Umsätze stiegen weiter. Denn Bollrath erhielt unter anderem einen Auftrag von einer Wohnungsbaugesellschaft für eine Fläche von 6.000 m². Zudem waren er und sein Team am Umbau des alten Hallenbades in Nordhorn mit einer Fläche von 3.500 m² beteiligt. „Insgesamt hat sich unser Umsatz von 2014 bis 2019 vervierfacht“, sagt Bollrat stolz. Das vergangene Jahr sei das erfolgreichste in der Firmengeschichte gewesen.

Bodenbeläge als Schwerpunkt

Der Betrieb ist zu 70 % für Privatkunden tätig, 30 % entfallen auf das Objektgeschäft. Schwerpunkt sind Bodenbeläge aller führenden Hersteller, insbesondere die im Trend liegenden Designbeläge. Im Sortiment befinden sich zudem Laminat, Teppichböden, Parkett, Kork, Kautschuk- und Linoleumbeläge. Mit einigen Lieferanten wie Wineo und Weitzer Parkett bestehen Shop-in-Shop-Partnerschaften. Da­rüber hinaus sind im ToB Fußboden­fachhandel auch Beläge für den Außenbereich wie Steinteppiche erhältlich.

Zwar liegt das Hauptaugenmerk auf Boden­belägen, Bollrath bietet aber auch Tapeten und Farben sowie Spachtelmassen, Kleber und Malerzubehör an. Schließlich wünschen die Kunden zunehmend ganzheitliche Konzepte. Die Farbmischanlagen stellen die Meffert Farbwerke, aber erhältlich sind Farben und Lacke aller bekannten Hersteller.

ToB Fußbodenfachhandel und Verlegung, Nordhorn
Im Neubau werden die Produkte übersichtlich präsentiert. Die komplette Ausstellung wirkt aufgeräumt und professionell.
„Wir sind breit aufgestellt“, betont der 33-­Jährige und verweist darauf, dass alle Produkte von den Mitarbeitern auf Wunsch ver­arbeitet werden. Das Leistungsspektrum umfasst sämtliche Bodenbelags­arbeiten, Treppen­installation und -renovierung, Schadstoff­sanierung sowie Maler­arbeiten einschließlich Tapezieren. Dafür steht ein Team von Bodenlegern und Malern zur Verfügung. Weitere Handwerksarbeiten werden bei entsprechender Nachfrage von Partnerbetrieben ausgeführt.

Seine Produkte bezieht Bollrath überwiegend direkt beim Lieferanten und verkauft sie derzeit ausschließlich stationär. Ein Onlineshop ist aber in Planung. Als Stärke bezeichnet der junge Unternehmer die professionelle Beratung durch ihn selbst und seine Mitarbeiter. „Ich berate mit viel Freude und Spaß“, macht er klar. „Aber ich gehe auch gerne mit arbeiten.“

Gutes Betriebsklima

Die Kunden kommen zum größten Teil aus der Region Nordhorn und vertreten jede Alters­stufe sowie Einkommensschicht. Manche lassen sich nur ein Zimmer herrichten, anderen ein ganzes Haus. Ob sie sich zu Hause be­raten lassen oder im Ladengeschäft: Sie spüren schon beim ersten Kontakt den kollegialen, fast freundschaftlichen Umgangston des gesamten ToB-Teams. „Ich lege Wert auf ein gutes persönliches Verhältnis“, macht Bollrath deutlich. Für ein gutes Betriebsklima unternimmt er viel. Er war unter anderem mit der kompletten Belegschaft schon auf Mallorca und Gran Canaria, richtet jedes Jahr eine Weihnachtsfeier aus und überweist Sonderzahlungen.

Dennoch ist die Personalsuche nicht ganz einfach, vor allem wenn es um Lehrlinge geht. Dabei bietet Bollrath Auszubildenden zum Bodenleger einen Smart an, den sie während der Ausbildung dienstlich und privat nutzen können. Dennoch ist das Interesse von jungen Menschen an einer Lehre bei ToB eher gering, was unter anderem am Standort der Berufsschule liegt. Die ist nämlich in Stade an­gesiedelt und damit rund 250 km von Nordhorn entfernt. Es gibt zwar eine näher gelegene Berufsschule, allerdings nicht in Nieder­sachsen, sondern in Nordrhein-Westfalen.

Trotz der schwierigen Personalakquise blickt Bollrath optimistisch in die Zukunft und gibt Firmengründern in der Branche mit auf den Weg: „Man muss Spaß haben an der vielen Arbeit, Mut für die Selbstständigkeit und man muss sein Wort halten.“ Die wenige Freizeit verbringt er gern mit seiner Frau, die als Kosmetikerin selbstständig ist, und seinen beiden Kindern, fährt ab und an Motorrad und wenn dann noch ein wenig Zeit übrig bleibt, spielt er Tennis und Volleyball. Dieser Ausgleich sorgt wieder für neue Ideen.

Cornelia Küsel

ToB Fußbodenfachhandel & Verlegungs GmbH

Vorbildlicher Jungunternehmer des Jahres 2020
ToB Fußbodenfachhandel & Verlegungs GmbH
Bosinks Kamp 3
48531 Nordhorn
eMail: info@tob-fussboden.de
Internet: www.tob-fussboden.de
Telefon: 05921 / 7282932
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2020

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Brillux
Balsan
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
Meffert
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Saum und Viebahn
Südbund
Wineo