ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Malermarkt Peters GmbH & Co. KG - Vorbildliche Ladengestaltung 2020
Malermarkt Peters, Xanten

Malermarkt Peters, Xanten

Moderne Präsentation im Wandel der Zeit

David und Marco Peters führen den Malermarkt Peters zwar offiziell erst seit Januar 2020. Aber vor rund zehn Jahren überließ ihr Vater Wilfried ihnen das Geschäft fast vollständig in Eigenregie. Die Beiden legen nicht nur Wert auf professionelle Beratung und handwerkliche Leistungen, sondern auch auf ein modernes Erscheinungsbild des Geschäfts. Für die kontinuierliche Anpassung ihres Ladens an moderne Standards erhalten die Brüder den Heimtex-Star 2020 für „Vorbildliche Ladengestaltung“.

Stillstand gibt es für David und Marco Peters nicht. Die beiden Brüder sind kontinuierlich damit beschäftigt, den von ihrem Vater gegründeten Maler­markt Peters in Xanten zu modernisieren. „Dem Kunden im Fachhandel muss man etwas bieten. Er will gute Produkte haben, professionelle Beratung, umfassenden Service und eine moderne Warenpräsentation“, betont David Peters. Fachhändler, die das be­herzigen, zeigen seiner Meinung nach, dass sie sich in ihrem Metier auskennen. Sie schafften auf diese Weise Vertrauen. Und so ist es das Ziel der beiden, dem Laden entsprechend der sich verändernden Anforderungen immer wieder einen neuen Look zu verpassen und Muster eindrucksvoll zu präsentieren.

Malermarkt Peters, Xanten
Der Malermarkt wurde 1986 von Wilfried Peters in Xanten gegründet. Nach verschiedenen Erweiterungen hat er heute eine Ausstellungsfläche von 2.200 m².
Marco und David Peters sind zwar erst seit 1. Januar 2020 offiziell Geschäftsführer des Maler­marktes. Aber Vater Wilfried (60) hat seine Söhne nach deren kaufmännischer Aus­bildung schon vor zehn Jahren ins kalte Wasser ge­worfen und ihnen quasi die Ver­antwortung für die Entwicklung des Unternehmens über­tragen. Seither vergrößerten sie den Fachmarkt, veränderten die Sortimente und richteten ihn nach ihren Vorstellungen ein. „Durch die neuen Ideen hat sich der Markt sehr positiv entwickelt“, sagt Marco, der schwerpunkt­mäßig handwerklich arbeitet, während David vor allem im Innendienst tätig ist. Dem 36-­Jährigen und seinem zwei Jahre jüngeren Bruder ist der Erfolg Ansporn, mit unverminderter Energie immer wieder neue Impulse zu setzen.

Übersichtliche Präsentation

Auf einer sukzessive bis rund 2.200 m² gewachsenen Ausstellungsfläche, deren erster Anlaufpunkt ein moderner Kassentresen ist, bietet das einfallsreiche Duo eine um­fassende Auswahl an Tapeten, Boden­belägen, Farben, Heimtextilien und Insekten­schutz in allen Preisklassen. Jedes Produkt wird in einer eigenen, großzügig eingerichteten Abteilung übersichtlich präsentiert. Zuletzt wurde der Tapeten­bereich mit Unterstützung von Laden­bauer Bläser auf den neuesten Stand der Laden­einrichtung gebracht.

„Nach dem Umbau haben wir die Tapeten zwar von rund 1.000 auf 600 Blatt reduziert, dafür sind die einzelnen Fächer aber größer und wir haben alle freien Flächen tapeziert“, erläutert David Peters. „Die Kunden müssen sich vorstellen können, wie eine ganze Wand mit ihrer Wunschtapete aussieht.“ Darüber hinaus stehen rund 150 Tapetenbücher zur Verfügung und in Kojen werden verschiedene Wohnsituationen dargestellt.

Trotz eines allgemein rückläufigen Marktes verbuchen die Xantener konstante Umsätze mit Tapete. „Auf dem Lande wird sie häufiger nachgefragt.“ Die Tapete nimmt 25 % der Verkaufs­fläche ein und liefert einen Umsatz­anteil in gleicher Höhe. Deutlich größer ist die Bodenbelagsabteilung mit einem Umsatz­anteil von etwa 40 %. „Teppichboden wird zwar noch nachgefragt, wir investieren auch gegen den Trend in dieses Segment, aber er entwickelt sich gegenüber Vinyl mehr und mehr zur Nische“, sagt Marco Peters.

Dennoch zeigt das Bruderpaar textile Beläge auf insgesamt acht Paternostern. Ver­wendung finden sie vor allem in Kinder- und Schlafzimmern. Dabei geht der Trend in Richtung Hochwertigkeit. „Aber auch bei allen anderen Produkten wird zunehmend Wert auf hochwertige Qualität gelegt“, meint der 36-Jährige. Das zeige sich insbesondere bei Design­belägen, auf die mittler­weile 80 % im Bodenbereich entfallen, während Laminat nur noch bei 10 % liegt. Parkett wird wenig nachgefragt. Wer sich dafür interessiert, sucht nach Angaben der Geschäfts­führer häufig gezielt den Holzfachhandel auf.

Einheitliches Erscheinungsbild geplant

Malermarkt Peters, Xanten
Brillux ist zwar Hauptlieferant, im Malermarkt Peters werden aber auch die Produkte weiterer Farbenhersteller angeboten.
Die Farbenabteilung ist geprägt von der Marke Brillux. „Wir bieten Profi-Qualität“, erläutert Marco Peters. „Und mit Brillux setzen wir uns vom Wettbewerb ab.“ Aber das Fachgeschäft führt auch Marken weiterer Hersteller wie Sikkens von Akzo Nobel und Düfa von Meffert. Für dieses Jahr steht eine Modernisierung der Abteilung an, auf die rund 20 % des Umsatzes entfallen. Ge­plant sind Brillux Shop-in-Shop-­Lösungen für ein einheitliches Erscheinungs­bild.

Einen geringen Anteil von rund 15 % trägt der Bereich Sonnen- und Insektenschutz zum Umsatz bei, allerdings mit wachsender Tendenz. Komplettiert wird das Sortiment durch Dekoschals. „Wir würden gerne Stoffe an­bieten, es fehlt aber die Nachfrage“, gibt sich Marco Peters ein wenig resigniert. Und fügt hinzu: „Dabei haben wir eine Raumaus­statterin im Betrieb.“ Die passe zur Zeit aber vor allem Fertigware an.

Gefordert wird das Handwerkerteam des Fachmarkts jedoch zunehmend von Boden­belagskäufern. „Die Verlegung wird immer hier wichtiger“, betont Marco Peters. Immer weniger Menschen seien zu handwerklichen Eigen­leistungen bereit. Um die steigende Nachfrage befriedigen zu können, sind vier Bodenleger für den Fachmarkt im Einsatz. Wer weitere handwerkliche Dienste in Anspruch nehmen will, wird an den Onkel der Brüder verwiesen, der einen Malerbetrieb führt und Tapeten sowie Farben verarbeitet.

Service und Beratung schärfen das Profil

Ob Handwerk oder Verkauf – auf ihr professionelles Personal sind Marco und David Peters stolz. „Wir müssen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen“, lautet ihre Devise. Mit Service und Beratungskompetenz grenze sich das Unternehmen von Onlinehandel und Baumarkt ab.

Die Kundschaft besteht fast ausschließlich aus Privatpersonen, lediglich 5 bis 10 % der Aufträge entfallen auf kleinere Objekte. Die Mehrheit der Kunden ist zwischen 40 und 60 Jahre alt, gehört der gehobenen Einkommensschicht an und besitzt zum größten Teil Wohneigentum. „Eigentümer brauchen verlässliche Partner. Dafür sind sie auch bereit, mehr zu zahlen“, betont David Peters. Sein Bruder freut sich über die Treue der Kunden: „Die meisten kommen immer wieder.“

Wer weniger Wert auf Beratung legt, kann auch im 2010 gestarteten Onlineshop einkaufen, der von Marco und Davids Schwester Lisa Peters geleitet wird und Tapete sowie Farbe führt. „Der hat sich gleich am Anfang super entwickelt, in der Spitze arbeiteten zehn Mitarbeiter für den Shop“, erzählt Marco Peters. Die Umsätze seien entsprechend hoch gewesen, aber parallel dazu stiegen auch die Personalkosten. Ein weiteres Problem waren nach Auskunft der Geschäftsführer vor allem die Retouren. Finanziell habe sich der Onlineshop in seiner bisherigen Form deshalb nicht mehr gelohnt. Mittlerweile wird er von einem deutlich kleinerem Team geführt, das Sortiment wurde reduziert und die Preise wurden nach oben angepasst. Die Rendite ist nach Auskunft von Marco Peters bei einem deutlich geringeren Umsatz erheblich höher als vorher.

Die Geschwister haben noch zahlreiche Ideen, um ihren Kunden noch mehr Service und Leistungen bieten zu können. „Wir haben einen schönen Beruf“, betonen sie unisono und heben hervor, dass Ihnen besonders das Gestalterische an ihrer Tätigkeit gefällt.

Cornelia Küsel


Malermarkt Peters GmbH & Co. KG

Vorbildliche Ladengestaltung des Jahres 2020
Malermarkt Peters GmbH & Co. KG
Bruchweg 6
46509 Xanten
eMail: info@malermarkt-xanten.de
Internet: www.malermarkt-xanten.de
Telefon: 02801 / 9 86 69 38
Adresse auf Karte zeigen

Heimtex Star
Sponsoren 2020

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Brillux
Balsan
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Kaiser EDV Konzept
Marburg
Meffert
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Saum und Viebahn
Südbund
Wineo