Betten Veil - Vorbildliche Digitalstrategie 2022
Betten Veil, Schorndorf

Betten Veil, Schorndorf

Von der Historie zur Moderne


Seit mehr als 200 Jahren ist Betten Veil das Haus für den gesunden Schlaf in Schorndorf. Auf der Geschichte ruht sich Inhaber Roland Veil jedoch nicht aus: Mit ihrer Digitalstrategie gewinnen er und sein Team nicht nur junge Kunden, sondern nutzen die technischen Möglichkeiten auch, um betriebliche Abläufe effizienter zu gestalten.

Alle reden über Work-Life-Balance, sie nicht. Bei Betten Veil in Schorndorf ist man schon einen Schritt weiter, so wie beim schwedischen Möbelriesen Ikea, der zuletzt die Work-Life-Sleep-Balance kreierte, um die Bedeutung des Schlafes zu hervorzuheben. Um die weiß Bettenfachhändler Roland Veil naturgemäß auch. Doch in seinem Haus benötigt man keinen Angliszismus, um den Einklang von Arbeit und Leben unter einen Hashtag zu fassen. Hier heißt es #schaffalebaschlofabalance – und diese schwäbische Variante wird von fast jedem in der Geburtsstadt Gottlieb Daimlers verstanden.

Betten Veil, Schorndorf
Mitarbeiterin Mareike Pisall hat das Smartphone stets dabei, um Fotos und Filme für die Social-Media-Kanäle zu schießen.

„Wir wollen zeigen, dass wir nicht bierernst und verschlafen sind“, erklärt Mitarbeiterin Mareike Pisall, die bei Betten Veil unter anderem für alles rund um das Thema Social Media zuständig ist. Gleichzeitig sollte bei den Aktivitäten im Netz Lokalkolorit rüberkommen und auch ein Augenzwinkern zu spüren sein. „Wir sind kein verstaubtes, teures Fachgeschäft“, unterstreicht Roland Veil. Und genau das soll auch bei den Aktivitäten auf Instagram, Facebook und Co. rüberkommen.

Sie sind ein wichtiger Teil der digitalen Marketingstrategie des Fachgeschäftes, das bereits 1811 gegründet wurde und mit seiner mehr als 200-jährigen Geschichte eines der ältesten inhabergeführten Geschäfte in Schorndorf ist. „Von der Historie zur Moderne“ ist Veils Motto, der das Haus in sechster Generation führt. Rund 500 ortsansässige Follower verfolgen auf Instagram die Aktivitäten von Betten Veil. Das mag keine riesige Anzahl sein, ist aber denoch eine wichtige Hausnummer in der 40.000-Einwohner-Stadt.

Instagram und Facebook werden gezielt für die Werbung genutzt. Mit den kurzen Filmchen, die bei Betten Veil oft spontan entstehen und hochgeladen werden (den sogenannten Reels), lässt sich insbesondere junge Kundschaft ansprechen. Die ist auch offen für Aktionen wie den Selfie-Point, der während eines verkaufsoffenen Sontags unter dem Motto „Wir stellen das Bett – Sie machen das Bild“ in Verbindung mit einem Gewinnspiel 3.700 Klicks generierte. Kostenlose Werbung ohne großen Aufwand in der digital affinen Zielgruppe.

„Social Media ist nur ein kleiner Baustein in unserer Digitalstrategie“, sagt Roland Veil. „Aber wir wollen damit auch anderen Kollegen Mut machen, die sich da vielleicht noch nicht rantrauen.“ Mareike Pisall hat ihr Smartphone immer dabei, „um geschwind etwas zu machen“, sprich: ein Foto von der neuen Deko zu schießen oder ein kurzes Filmchen zu drehen. Von der Minimodenschau mit neuen Schlafanzügen bis zum Chef, der das Schaufenster neu streicht – irgendwas passiert immer und wird im Netz auch fleißig geliked oder kommentiert. „So, wie wir hier auftreten, ist es auch ein Türöffner für Leute, die vorher nicht zu uns gekommen sind“, untereicht Roland Veil.

Das Thema Digitalisierung hat in seinem Geschäft viele Facetten und wurde in einem Prozess gemeinsam mit den Mitarbeitern vorangetrieben. Aus der Bestandsaufnahme im Team entwickelten sich Zielsetzungen und Aktivitäten für unterschiedliche Bereiche des Unternehmens. Werbung, Weiterbildung, Warensortiment, Ladenbau, interne Abläufe oder Kundenkommunikation – alles wurde hinterfragt. „Im Laufe der Jahre sind durch die ständige Weiterentwicklung der Technik immer neue Möglichkeiten zusammengekommen“, so Veil.

Corona tat ein übriges. So installierte Roland Veil den Webshop des Bettenrings, sagt aber auch: „Überrannt worden sind wir dort nicht.“ Vor allem die textilen Soritmente wie Spannbettücher und Bettwäsche wurden online verkauft. „Für mich ist das vor allem ein großes Schaufenster“, sagt der Fachhändler. Aber eines, das funktioniert und durch die Bezahlabwicklung über Paypal auch leicht handhabbar ist. So finden auch Kunden über Instagram auf die Website und bestellen dort Ware, die dann auch schon mal bis nach Berlin oder anderswohin verschickt wird.

Neben der Website und dem Shop greift Betten Veil auch auf weitere digitale Tools des Bettenrings zurück. Etwa das elektronische Bestellsystem EDI, das es ermöglicht, Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen und Preislisten direkt in das Warenwirtschaftssystem einzupflegen. Oder das digitale Bestellsystem BABS, mit dem sich Bestellungen direkt beim Lieferanten platzieren lassen und eingesehen werden kann, ob die Ware vorrätig ist. Und natürlich nutzt man auch das Messsystem von Dormabell, um im Verkauf mit digitalen Messwerten zur besseren Beratung von Kissen und Schlafsystemen arbeiten zu können.

Betten Veil, Schorndorf
Zur fachgerechten Matratzenberatung steht das Dormabell-Messsysten des Bettenrings zur Verfügung.

Über die Homepage können die Kunden online Termine in drei Beratungsbereichen buchen. „Das bieten wir auch über unsere anderen Kanäle an“, erzählt Veil. Nicht nur in Zeiten von Corona ist die Terminbuchung ein wichtiges Instrument. „Die Terminvergabe ist dann auch für den Abschluss interessanter“, weiß der Händler. In der Pandemie kam auch dem Messengerdienst Whatsapp eine besondere Bedeutung zu. „Das ist ein idealer Weg, um direkt mit Kunden zu kommunizieren“, erklärt Veil, den die schnelle Kommunikation mit Bild und Ton überzeugte. „Besonders hilfreich war dies in der Lockdown-Phase.“ Aber auch danach melden sich jetzt immer wieder Kunden auch auf diesem Weg mit ihren Anliegen.

Wichtig ist dem Fachhändler, dass sein Team auf dem aktuellen Stand bleibt. „Wir bilden uns mit entsprechenden Veranstaltungen und Schulungen von Bettenring, IHK, VHS oder Stadtmarketing weiter.“ Wichtig sei auch hier die Einbeziehung der Mitarbeiter, speziell im Bereich von Social Media. Mareike Pisall bestätigt das. „Der Kurs vom Bettenring war ganz toll und hat uns sehr viel gebracht“, erinnert sie sich. Theorie und Praxis des Social-Media-Marketings wurden hier in acht Wochen vermittelt. Heute gibt es einen kurz-, mittel- und langfristigen Redaktionsplan, um Beiträge und Videos zu Themen wie gesunder Schlaf, Nackenstützkissen oder Weihnachten zielgenau umzusetzen.

Doch auch die analoge Welt kommt bei Betten Veil nicht zu kurz. #schaffalebaschlofabalance – das Lebensmotto mit dem schwäbischen Hashtag findet sich nichr nur im Netz wieder, sondern auch auf einem Plakat am Schorndorfer Bahnhof. Wer dort ankommt sieht gleich, wo die Adresse für guten Schlaf zu finden ist.


Betten Veil

Vorbildliche Digitalstrategie des Jahres 2022
Betten Veil
Gottlieb-Daimler-Straße 22
73614 Schorndorf
eMail: info@betten-veil.de
Internet: www.betten-veil.de
Telefon: 071841/938310
Adresse auf Karte zeigen

Haustex Star
Sponsoren 2022

ABK
Bettenring
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Werkmeister
Optimo
Rummel
Sanders
Velda