ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Einrichtungshäuser Hüls - Vorbildliche Bettenabteilung im Möbelhandel 2020
Einrichtungshäuser Hüls, Schwelm

Einrichtungshäuser Hüls, Schwelm

Das Schlafzimmer als gemütlicher Rückzugsort


Qualität aus Prinzip – diesem Wahlspruch verschreiben die Einrichtungshäuser Hüls sich seit 46 Jahren. Um die hohen Ansprüche seiner Kundschaft auch im Schlafzimmerbereich zu erfüllen, hat der Markenmöbler im nordrhein-westfälischen Schwelm die Abteilung renoviert – und in eine moderne Wohlfühloase verwandelt.

Ob Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, Diele, Büro oder Garten – auf 3.000 Quadratmetern zeigen die Einrichtungshäuser Hüls in Schwelm vielfältige und vor allem hochwertige Wohnwelten. Um dem eigenen Anspruch von höchster Qualität in allen Interieur- und Lebensbereichen gerecht zu werden, feilt das Möbelhaus nicht nur an der perfekten Einrichtung seiner Kunden, sondern auch an der Präsentation der Produkte im eigenen Haus. Zuletzt auf dem Prüfstand: die Bettenabteilung.

Einrichtungshäuser Hüls, Schwelm
Zum Schlafraumkonzept bei Hüls gehören neben Betten unter anderem auch maßgeschneiderte Schranksysteme.
„Hier war eine Modernisierung nötig, um der steigenden Bedeutung, die dem Thema Schlaf beigemessen wird, gerecht zu werden“, erklärt Hüls-Geschäftsführer Martin Siepmann. Eigentlich war der Stein des Anstoßes für einen möglichen Umbau die Ankündigung des ersten Hülsta-Badezimmerprogramms für das Frühjahr 2019. Mit dem Möbelhersteller aus dem Münsterland besteht eine enge Kooperation, seit Richard Hüls, Sohn von Hülsta-Gründer Alois Hüls, 1973 das erste Einrichtungshaus in Schwelm eröffnet hat.

„Da für die neuen Badmöbel sowieso Platz geschaffen werden musste, war die Gelegenheit günstig, zeitgleich die Bettenabteilung zu renovieren“, erinnert sich Martin Siepmann, der das Unternehmen, für das er seit vielen Jahren arbeitet, 2015 als neuer Inhaber übernommen hat. Fünf hausinterne Innenarchitekten hätten ihre Ideen eingereicht, im Team sei daraus ein Plan entwickelt worden. Nach einer dreimonatigen Umbauphase, während der der Verkauf unter erschwerten Bedingungen weiterging, konnte im März 2019 schließlich eine neue Abteilung eröffnet werden, die die modernen Ansprüche an die Schlafzimmereinrichtung perfekt widerspiegelt.

„Das klassische Schlafzimmer bestehend aus Bett, zwei Nachtschränkchen und einem Schrank ist überholt“, ist Martin Siepmann sich sicher. Heute wünschten die Kunden sich vielmehr einen Raum, der so schön sei, das man sich auch tagsüber dort aufhalten wolle, einen Rückzugsort, der nicht nur praktisch, sondern auch gemütlich sei. Oberste Priorität bei der Renovierung war es somit, einen großzügigen Raum zu schaffen, in dem die Modelle namhafter Marken wie interlübke, Möller Design, hülsta oder – als Neuzugang – Treca Paris wirkungsvoll in Szene gesetzt werden können.

„Wir haben den Kojencharakter verlassen, einige Trennwände entfernt und die Decke erhöht“, beschreibt Siepmann die Veränderungen. Stattdessen erwartet die Kunden jetzt ein heller, offener Raum. Um die einzelnen Betten inklusive passender Accessoires individuell zu präsentieren, und die Weite im Raum trotzdem zu erhalten, wurden halbhohe Wände installiert und in modernen gedeckten Farben gestrichen.

Das neue, elektronisch gesteuerte Lichtkonzept begleitet den Kunden sozusagen durch die Ausstellung, sorgt an den richtigen Stellen für Aha-Effekte und schafft eine wohnliche Atmosphäre. „Auf diese Weise wollen wir Spannung erzeugen und den Kunden immer wieder überraschen“, so Siepmann. Auf der rund 350 Quadratmeter großen Schaufläche ist dazu Platz genug. Nicht nur für eine große Auswahl an Modellen und Schlafphilosophien, darunter Boxspringbetten, Polster- und Naturholzbetten, Federkern-, Latex-, oder Kaltschaummatratzen, exklusive Bettwäsche und kreative Dekoelemente. „Zu einer modernen Schlafzimmereinrichtung gehört auch ein individuell gestalteter Ankleidebereich“, beschreibt Siepmann.

Einrichtungshäuser Hüls, Schwelm
Nach dem Umbau werden die modernen Ansprüche an die Schlafzimmereinrichtung perfekt widergespiegelt.
Deshalb hat das Möbelhaus auch maßgeschneiderte Schiebetüren und Aufbewahrungselemente für (begehbare) Ankleiden und exklusive Schranksysteme im Angebot. Auch hierbei gilt: Der Schrank muss nicht aus derselben Serie wie das Bett sein, sondern wird individuell dazu kombiniert. Angrenzend und teilweise überschneidend an den Bereich Schlafen stellt Hüls zudem die neuen Hülsta-Badezimmerlinien „Gentis“ und „Tetrim“ vor. Auch hier kommen die Themen Funktionalität und Wohnlichkeit gleichberechtigt zum Ausdruck und schlagen so eine perfekte Brücke zwischen Bad und Schlafzimmer.

„Und schließlich zeigen wir, wie Couchmöbel, Sessel oder kleine Schreibtische, perfekt in den Schlafbereich integriert werden können“, setzt Siepmann noch ein i-Tüpfelchen auf die neue Präsentation des Schlafbereichs im Hause Hüls. So kann der Kunde sehen, wie er statt eines funktionalen Schlafzimmers einen Wohnraum gestalten kann, der sowohl zum Schlafen, als auch zu gemütlichen Aufenthalt einlädt.

Dass das Thema Schlafen bei seinen Kunden einen hohen Stellenwert einnimmt, ist für Martin Siepmann leicht zu erklären. „Ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Warum sollte er dort also schlechter liegen als er in vielen Autos sitzt ?“, bringt er es auf den Punkt. Die Zeiten, in denen das Schlafzimmer allein auf seine Funktion reduziert wurde, seien vorbei: „Heute sind große Betten gefragt, dazu geräumige Ankleiden und das alles in einem gemütlichen Ambiente“.

Einrichter Hüls begegnet diesen Wünschen mit dem Angebot von individuellen Komplettlösungen. „Wir betrachten den Kunden ganzheitlich und erarbeiten gemeinsam mit ihm ein Schlaf- und Einrichtungskonzept, das genau auf seine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist“, so Siepmann. Genauso wichtig wie die Raumgestaltung sei dabei, auf das Gefühl des Kunden einzugehen. „Wir befinden uns im Hochwertbereich, da wollen die Kunden die Produkte ausprobieren und ein Gefühl dafür entwickeln.“

Damit, so Siepmann weiter, setze man sich auch deutlich von der Konkurrenz im Internet ab. Für die Umsetzung der sorgfältig erstellten Konzepte sorgt schließlich das rund 30-köpige Hüls-Team: Einrichtungsberater und Innenarchitekten im Geschäft und hauseigene Tischler und Schreiner, die sich um die Montage beim Kunden zu Hause kümmern. So werden Wohnträume Wirklichkeit.


Einrichtungshäuser Hüls

Vorbildliche Bettenabteilung im Möbelhandel des Jahres 2020
Einrichtungshäuser Hüls
Bahnhofstraße 63-69
58332 Schwelm
eMail: info@huels-in.de
Internet: www.huels-in.de
Telefon: 02336/49090
Adresse auf Karte zeigen

Haustex Star
Sponsoren 2020

ABK
Bettenring
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Irisette
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Clarysse
Werkmeister
Rummel
Sanders
Velda