ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Branchenstudie Bau: Büro- und Hotelgebäude mit Wachstumspotenzial


Der Branchenreport deutsche Bauwirtschaft analysiert zum 13. Mal die künftige Entwicklung des Sektors. Die Studie ergab unter anderem, dass sich der Aufschwung im Eigenheimsektor bis 2020 verlangsamt. Die Fertigstellungen im Geschosswohnungsbau dürften der Prognose nach 2019 noch anwachsen, dafür 2020 jedoch einen kurzen Einbruch erleben - vor allem in Süddeutschland. Im Nichtwohnungsbausektor bleiben die Büro- und Hotelgebäude auch zukünftig die einzigen Segmente mit Wachstumspotenzial. Insgesamt werden die Fertigstellungen im Nichtwohnungsbau die kommenden zwei Jahre mit Rückgängen zu kämpfen haben.

Als zentrale Bautrends sieht die Industrie Produktinnovationen und Gesamtlösungskonzepte. Die Bauakteure identifizieren den Fachkräftemangel, das Thema Energieeffizienz sowie steigende Baupreise als die wichtigsten 2019er Branchentrends. In Bezug auf die einzelnen Gebäudeteile verschieben sich die Entscheidung bei den jeweiligen Trendclustern Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Baupreise. Im Hinblick auf Produkte sind Themenfelder wie Energieeffizienz, Dämmung oder natürliche Materialien ganz oben auf der Trendskala.
aus Parkett Magazin 06/19 (Bau)