ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Nichtwohnungsbau: Prognose sieht leichten Rückgang


Angesichts einer sich abkühlenden Konjunktur und auf Basis rückläufiger Baugenehmigungen erwartet Bau Info Consult für den Nichtwohnungsbau schon 2019 einen Rückgang um 3,0 % auf 23.540 fertiggestellte Gebäude. 2020 sollen es noch einmal -2,0 % sein und auch für 2021 weise die Tendenz nach unten, so die Marktforscher.

In der Betrachtung der einzelnen Segmente sieht Bau Info Consult aber Unterschiede. Bei Büro- und Verwaltungsgebäuden prognostizieren sie für 2019 noch ein zweistelliges Plus von 10,2 %, im Folgejahr eher Stagnation (-0,5 %) und 2021 wieder eine Aufwärtsbewegung. Noch besser sind die Erwartungen für Hotelgebäude und Gaststätten: +50,7 % in 2019, immer noch +38,6 % in 2020 und auch 2021 ein positiver Trend.

Nicht so gut sieht es hingegen bei Fabrik- und Werkstattgebäuden aus. Stimmen die Prognosen, gehen hier die Fertigstellungen im laufenden und im kommenden Jahr um 0,9 beziehungsweise 0,5 % zurück. 2021 soll sich an der leicht negativen Ausrichtung nichts ändern.
Nichtwohnungsbau: Prognose sieht leichten Rückgang
Foto/Grafik: Michael Gaida / Pixabay
Bei Bürogebäuden und vor allem Hotellerie und Gastgewerbe hält der Bauboom an.
aus BTH Heimtex 10/19 (Bau)