ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Baugenehmigungen im ersten Quartal insgesamt rückläufig


Im ersten Quartal 2019 wurde der Bau von 67.000 Wohnungen (-3,1 %) in neu errichteten Gebäuden genehmigt. Dabei lagen sowohl Wohnungen in Zwei- (-4,0 %) als auch in Mehrfamilienhäusern (-4,4 %) unter dem Vorjahreswert. Für Einfamilienhäuser hat das Statistische Bundesamt eine Zunahme von 2,3 % ermittelt.

In Nichtwohngebäuden wurden Genehmigungen für 47.500 m3 umbauten Raum erteilt. Das sind 7,5 % weniger als im ersten Quartal 2018. Für Büro-/Verwaltungsgebäude (-15,9 %) und Hotels/Gaststätten (-8,4 %) sind die Rückgänge überdurchschnittlich. Hingegen verzeichnen Handelsgebäude eine Steigerung um 8,8 %.
aus BTH Heimtex 06/19 (Bau)