ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Baugenehmigungen: Wohnungen konstant, Hotels und Büros deutlich gestiegen


Mit 168.500 liegt die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen zur Jahresmitte 2018 nur knapp unter der zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres (169.500). Bei Wohnungen in neu errichteten Gebäuden (146.900) ist sie unverändert, so das Statistische Bundesamt. Die Zunahme bei den Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser (+4,9 %) hat den Rückgang bei den Ein- und Zweifamilienhäusern (-1,6 bzw. -2,9 %) ausgeglichen.

Bei den Baugenehmigungen für Nichtwohngebäude (umbauter Raum) stechen zwei Zahlen besonders heraus: Der Wert für Hotels und Gaststätten (2,8 Mio. m3) ist um 50,1 % gestiegen, der für Büro- und Verwaltungsgebäude (11,2 Mio. m3) um 32,6 %.
aus BTH Heimtex 09/18 (Bau)