ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Deutschlands älteste Kooperation wird 30

Doppel-Jubiläum beim FHR


Wenn der Fachhandelsring 30 Jahre wird und sein Gründer Kurt Reichelt gleichzeitig 60, dann ist eine kleine Feier "jenseits aller Alltagspflichten" ein relativer Begriff. Auch wenn nur Familie und engste Geschäftsfreunde geladen waren, traf sich im pfälzischen Harthausen ein Who is who der Branche.

Es war ein heiteres Sommerfest, zu dem Petrus auf die Stunde genau den Wolkenschleier hob und das Wetter der guten Laune der Gäste anpasste. Geschäfte werden nicht von Firma zu Firma gemacht, sondern immer von Mensch zu Mensch. So standen viele Gespräche an runden Tischen im Mittelpunkt dieser gar nicht so kleinen Feier. Natürlich gab es auch Ehrungen - für verdiente Lieferanten ebenso wie für langjährige Mitglieder, die sich mit den Zielen des FHR identifizieren.

Natürlich fehlte die musikalische Begleitung nicht. Vom Leierkastenmann zur Begrüßung über eine talentierte Gruppe, die ein Gespür dafür hatte, wann sie sich zurückhalten und wann sie loslegen musste, bis zum Stargast des Abends - Gunter Gabriel, der handfest geradlinig rüberkam. Alle zollten diesem Künstler Respekt, der durch falsche Berater in die Schuldenfalle geraten ist und jetzt dafür gerade steht. "Für 1000 Euro am Abend komme ich auch zu Ihnen in die Küche". An diesem Abend wird die Gage ein wenig höher gelegen haben. Peter Farber legte noch einen drauf und spendierte Gabriel Dura-Teppichboden für sein Hausboot im Hamburger Hafen.
aus BTH Heimtex 07/07 (Wirtschaft)