ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sopro Bauchemie: Ambiento Floor auf Jahrespressekonferenz vorgestellt

Spachtelmasse schafft fugenlose Böden in Betonoptik

Auf der Jahrespressekonferenz von Sopro Bauchemie in Hamburg gab Geschäftsführer Andreas Wilbrand folgende Linie aus: "Wir wollen uns nicht ausschließlich auf Produkte für die Fliese konzentrieren, um nicht von der Fliese abhängig zu sein." So erklären sich denn auch die Aktivitäten im Gala-Bau oder ganz neu bei der Spachtelmasse Ambiento Floor, mit der man fugenlose Böden in Betonoptik herstellt. FussbodenTechnik stellt dieses spannende Thema ausführlich vor, dass für Bodenleger und Estrichleger ein interessantes Zusatzgeschäft sein kann.

Mit Sopro Ambiento Floor bietet Sopro Bauchemie eine neue Fließspachtelmasse, mit der sich hochwertige und strapazierfähige Oberflächen in ansatzfreier und edler Optik erstellen lassen. Bei dieser neu entwickelten Spachtelmasse handelt es sich um das Sopro Ambiento Floor-System. Es besteht im Wesentlichen aus einer zementären Spachtelmasse: Sopro Ambiento Floor wird in einer Schichtstärke von 8-10mm auf einen tragfähigen Untergrund (Beton, Zementestrich etc.) eingebaut, der nach möglichem Strahlen oder Fräsen mit der Sopro Epoxi-Grundierung und anschließender Quarzsandabstreuung vorbehandelt wurde.

Bewegungsfugen bzw. Feldbegrenzungsfugen aus dem Untergrund sind deckungsgleich zu übernehmen und beispielsweise mit einem Profil, welches mit einem Reaktionsharzkleber aufgeklebt wird, waagerecht zu überdecken, so dass anschließend mit Sopro Ambiento Floor auf gleich hohem Niveau planeben angearbeitet werden kann.

Jede Fläche ein Unikat

Durch die freie Wahl der Werkzeuge (Stachelwalze u.ä.), mit welchem man die Masse verteilt und verdichtet, hat man als Verarbeiter erheblichen Einfluss auf die spätere Optik der ausgehärteten Flächen. Auf diese Weise wird jeder Boden zu einem Unikat. Nachdem die Fläche ausgehärtet ist - dies dauert nur wenige Tage - ist sie begehbar und nutzbar. Um die Oberfläche gegen mögliche Fleckenbildung durch Flüssigkeiten etc. zu schützen, ist es sinnvoll, diese mit einer kunstharzvergüteten Dispersion nachzubehandeln. Auch hier hat man als Bauherr wieder eine gestalterische Wahlmöglichkeit. Sie reicht von matt über seidenmatt bis hin zu hochglänzend. Vor dem Einlassen der Oberflächen mit einer Kunstharzdispersion besteht zudem die Möglichkeit, die Fläche mit einem Polierschliff zu überarbeiten - eine weitere Möglichkeit, die Sopro Ambiento Floor-Oberfläche optisch zu verändern und aufzuwerten.

Da es hier um eine Oberflächengestaltung geht, ist es notwendig, die Baustelle genau vorzubereiten und beim Einbau besondere Sorgfalt walten zu lassen. Unabhängig davon bietet Sopro Ambiento Floor dem kreativen Planer und Verarbeiter ungeahnte Möglichkeiten, fugenlose Bodenflächen, so wie man es von den vielen Sichtbetonflächen (auch mit dem einen oder andern Schönheitsfleck) gewohnt ist, herzustellen.
aus FussbodenTechnik 05/08 (Sortiment)