ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Warema Renkhoff SE

Warema über 12 Prozent gewachsen


Die Warema Gruppe meldet mit ihren beiden Sparten Sonne & Lebensräume sowie Kunststoff & Engineering für das Geschäftsjahr 2019 weltweite Umsätze in Höhe von rund 571 Mio. EUR, was eine Steigerung zum Vorjahr von mehr als 12 % bedeute. Die Vorstandsvorsitzende Angelique Renkhoff-Mücke betont: "Auch wenn die aktuellen Ereignisse rund um die Corona-Pandemie tiefgreifende Auswirkungen haben und Warema ebenfalls damit konfrontiert ist: Die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre sowie die solide finanzielle Situation und nachhaltige Ausrichtung unseres Unternehmens lassen uns auch im Geschäftsjahr 2020 positiv in die Zukunft blicken."

Mit der Übernahme des polnischen Herstellers Anwis zielt Warema auf eine Festigung der Marktposition in Osteuropa. Das Unternehmen sei seit 1979 als Experte für außen- und innenliegenden Sonnenschutz im polnischen sowie osteuropäischen Markt fest etabliert. Jetzt gehört es zusammen mit der Kernmarke Warema sowie Caravita, Exterra und Wings Professional zur Sparte Sonne & Lebensräume mit Produkten für die Bereiche Sonnen- und Wetterschutz.

Neben der Erweiterung des Markenverbundes entstehen nahe dem Firmensitz in Marktheidenfeld neue Räumlichkeiten. In Wertheim Bettingen wurde der Grundstein gelegt für einen neuen Showroom sowie für ein neues Produktions- und Logistikzentrum mit insgesamt über 300 neuen Arbeitsplätzen. Die neuen Standorte seien eine Reaktion "auf den zusätzlichen Bedarf an Produktionsflächen". Die Verlegung der Logistik nach Wertheim mit direkter Autobahnanbindung und Nähe zum Firmensitz sei zudem strategisch sinnvoll und sorge für optimierte Lieferzeiten. Mit dem Showroom erfolge eine endkundenorientierte Präsentation der anspruchsvollen Sonnenschutzlösungen sowie der Produkte im Bereich Outdoor Living. Bereits 2019 wurde ein neuer Standort am Dillberg in Marktheidenfeld bezogen.
aus BTH Heimtex 07/20 (Wirtschaft)