ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett S.A.

Tarkett hat Liquidität auf rund 900 Mio. EUR aufgestockt


Tarkett hat seine Liquidität durch die Aufnahme zusätzlicher Finanzmittel in Höhe von 245 Mio. EUR gestärkt. Sie verteilen sich auf ein kurzfristiges Darlehen von 175 Mio. EUR über ein Jahr, das zweimal um sechs Monate verlängert werden kann, sowie weitere 70 Mio. EUR im Rahmen einer staatlichen Unterstützung, für die zu 90% der französische Staat die Garantie übernimmt. Der Bodenbelagshersteller hat sich verpflichtet, 2021 keine Dividende auszuschütten, falls diese neuen Kreditlinien in Anspruch genommen werden.

Die 443 Mio. EUR bestehenden Kreditfazilitäten und Barreserven in Höhe von 217 Mio. EUR eingeschlossen, verfügte der Konzern Ende März 2020 über einen Liquiditätsbestand von rund 900 Mio. EUR.
aus BTH Heimtex 07/20 (Wirtschaft)