ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

FEB-Arbeitskreis Technik

Vertikale Verlegung erfordert zusätzliche Brandprüfung

Der Arbeitskreis Technik des Fachverbands der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) tagte kürzlich im Forschungsinstitut TFI Aachen. 25 Techniker aus dem gesamten Fußbodensystem rund um elastische Bodenbeläge folgten der Einladung des TFI-Institutsleiter Dr. Bayram Aslan.

Stephan Wolff (Objectflor), Sprecher des Arbeitskreises Technik, und derv FEB-Vorstandsvorsitzender Volkmar Halbe hatten für die Teilnehmer eine ambitionierte Agenda vorbereitet. Halbe informierte vorab über die Veränderungen, die zukünftige Ausrichtung sowie die Fokussierung des FEB.

Der Vorstandsvorsitzende eröffnet die Diskussion mit einer kurzen Beschreibung des aktuellen Status der europäischen Kunststoffstrategie und ging dabei auf folgende Themen ein:

-europäische Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft (2018)
-Allianz für die Kunststoffkreislaufwirtschaft / CPA (2019)
-EU Green Deal (2019)
-Wege aus der Plastikkrise - die Bundesregierung muss handeln (2020)

Halbe erläuterte auch die Rolle der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (AGPU), ein Kooperationspartner des FEB, sowie Vinyl Plus und den Inhalt der abgegebenen Selbstverpflichtungen. Es folgte eine umfassende Aufgabeninventur und eine anregende Diskussion über künftige Schwerpunktthemen des Arbeitskreises Technik.

Dem Thema "Hygiene und antibakterielle Ausrüstung" werden sich die Teilnehmer künftig intensiver widmen und auch mit externen Partnern vertiefen.
Vertikale Verlegung
von Bodenbelägen

Immer öfter tauchen in der Praxis Designbeläge auf, die vertikal, also an Wandflächen, verlegt sind. Hierzu erläuterte Dr. Jens-Christian Winkler vom TFI Aachen: "Für die vertikale Verarbeitung ist eine zusätzliche Brandprüfung und dadurch auch eine zusätzliche CE-Deklaration notwendig. Bei den für Bodenbeläge angewendeten Brandschutzklassen, wie z. B. Bfl-s1, bezieht sich der Bestandteil ,fl nur auf Flooring."

Elastische Bodenbeläge
in Feuchträumen

Designbeläge in trendigen Holzdekoren werden sehr gern in Badezimmern verlegt. Das ist jedoch eine Sonderkonstruktion. Um einen marktkonformen Standard zur Verarbeitung von elastischen Bodenbelägen in Feuchträumen zu generieren, empfahl Dr. Winkler eine sogenannte "DIN SPEC", die innerhalb weniger Monate realisierbar sei.

Die Teilnehmer nahmen die Aktualität der bestehenden FEB-Literatur (Technische Informationen) unter die Lupe. Der Arbeitskreis wird dieses Jahr alle Technischen Informationen des FEB aktualisieren und neu herausbringen. Zum Abschluss der Tagung informierte Dr. Winkler über die aktuelle MVV TB-Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen, die am 15. Januar 2020 als Ausgabe 2019/1 erschienen ist.
aus FussbodenTechnik 03/20 (Wirtschaft)