ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel NV

Recticel beklagt Umsatzrückgang


Die belgische Recticel-Gruppe verzeichnete 2019 einen Umsatzrückgang um 7,2 Prozent. Das bereinigte EBITDA betrug 114,7 Mio. Euro. Laut Geschäftsführer Olivier Chapelle ist der Rückgang vor allem dem Preisverfall in der Automobilsparte des Unternehmens sowie der verschlechterten Rentabilität im Geschäftsbereich Dämmstoffe geschuldet, während sich die Matratzensparte (u.a. Swissflex) positiv entwickelte: "Unser Geschäftsbereich Weichschaumstoffe hat trotz geringerer Volumen ein Rekordergebnis erzielt. In einer sich verändernden Marktdynamik hat unser Geschäftsbereich Bettwaren sein Wachstumspotenzial in den letzten neun Monaten des Jahres 2019 bestätigt und seine Rentabilität deutlich verbessert", so Chapelle.
aus Haustex 03/20 (Wirtschaft)