ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ligna 2021:

Transformation der Holzbearbeitung im Fokus


Die Fokusthemen der Ligna 2021 stehen fest. Zur kommenden Leitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen der Holzbe- und -verarbeitung stehen die Transformation der Holzbearbeitung, Vorfertigungsprozesse im Holzbau sowie Prozesstechnologien der Bioökonomie im Vordergrund. Diese drei Fokusthemen werden sowohl im Ausstellungsbereich als auch in unterschiedlichen Foren und Sonderformaten präsentiert. Darüber hinaus wird es zu allen Themen geführte Touren geben.

Das Fokusthema Transformation der Holzbearbeitung erstreckt sich von der Planung über die Konstruktion bis zur Produktion und dem Monitoring. Bei den Herstellern von Massivholz- und Holzwerkstoffbearbeitungs-Maschinen steht die Systemtechnik im Mittelpunkt. In der industriellen Fertigung geht es unter anderem um Robotik, vom Materialhandling über die Mensch-Maschine-Interaktion bis zur Oberflächenbearbeitung. Themen sind unter anderem cloudbasierte Datenverwaltung, Standardisierung und Schnittstellen, Building Information Modeling (BIM), Holzflusssteuerung sowie Augmented und Virtual Reality. Auch im Handwerk bietet die Digitalisierung große Chancen, sowohl bei der zunehmenden Individualisierung von Kundenwünschen als auch bei der Umsetzung kompletter Konzepte.

Die zukünftige Entwicklung im Holzbau tendiert immer stärker zu Elementierung und Standardisierung. Mit dem mehrgeschossigen Holzbau hat die Entwicklung der Vorfertigung in den letzten Jahren deutlich an Fahrt zugelegt. Die Prozesse beinhalten die Nutzung des Baustoffes Holz sowie die jeweiligen Schritte bei der Planung, Vorfertigung und Montage von Holzbauwerken. Es geht auch um das Bauen im Bestand.

Das Konzept der Bioökonomie bezeichnet den Weg von einer auf fossilen, mineralischen Rohstoffen basierenden Wirtschaft zu einer Wirtschaft, die auf erneuerbare Ressourcen setzt. Dabei bildet Holz als wichtigster nachwachsender Rohstoff eine zentrale Grundlage. Mit dem dritten Fokusthema Prozesstechnologien der Bioökonomie hebt die Ligna 2021 die wirtschaftlichen und technischen Innovationen hervor, die sich durch neue Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten von Holz als wichtigste nachwachsende Ressource ergeben. Es geht um Technik, Forschung, Rahmenbedingungen und Entwicklungen in der Praxis - insbesondere in der potenziellen Wertschöpfung für KMUs.
aus Parkett Magazin 02/20 (Wirtschaft)