ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Wolff

Fünf leistungsstarke Akku-Geräte für die kabellose Baustelle


Wolff erweitert das Maschinenprogramm um fünf akkubetriebene 18-Volt-Geräte: Fräsmaster, Junior Stripper, Streifenschneider LS 35/LS 65, Türzargensäge und Rührwerk können jetzt kabellos betrieben werden. Über ein gemeinsames Ladegerät werden sie mit Strom versorgt; einen Wechselakku liefert Wolff werkseitig mit. Die Laufzeiten sollen zwischen 25 und 30 Minuten betragen; Wolff garantiert "die volle Leistung, die man von kabelgebundenen Geräten kennt".
Des Weiteren bindet Wolff als erste Maschine im Rahmen des "Intelligent Machine Managements" seinen Biturbo Stripper per Chip an die digitale Welt an. Der Chip bietet Service-Möglichkeiten und Standortbestimmung. Via Smartphone-App oder Browser-Software kann auf einen Blick identifiziert werden, wo die Maschine ist, ob Wartungen anstehen oder ein Problem vorliegt. Zunächst ist der neue Service für den Biturbo Stripper verfügbar, künftig sollen alle neuen, großen Wolff-Maschinen damit ausgestattet werden, kündigte Geschäftsführer Jürgen Rehmann an.
aus Parkett Magazin 02/20 (Sortiment)