ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Swiss Krono

Neue Eichendekore für den globalen Geschmack


"Brechend voll" war der zentral gelegene Stand von Swiss Krono, wie Fabian Kölliker, Head of Marketing, am dritten Messetag resümierte. "Wir haben viele neue Kunden gewonnen, was belegt, wie wichtig das Instrument Messe ist." Der Besuch sei international sehr breit gestreut gewesen, aber deutsche Kunden hätten gefehlt. Im Geschäftsjahr 2018/2019 hat der schweizerische Holzwerkstoffhersteller mit Produktionsstandorten in Deutschland - dort befindet sich der größte Laminatbodenproduzent der Gruppe - Frankreich, Polen, Ungarn, der Ukraine, Russland und den USA seinen Vorjahresumsatz von 2 Mrd. CHF bestätigt.

Zur Domotex hatte Swiss Krono eine Vielzahl neuer Laminatdekore mitgebracht, die "Trends hinsichtlich Optik und Haptik aufgreifen und mit technologischen Innnovationen verbinden." Allein von der deutschen Tochter Kronotex kommen 45 neue Dekore, vier neue Synchronstrukturen und eine neue Fliesenoberfläche. Im Mittelpunkt steht weiterhin der Dauerbrenner Eiche in verschiedensten Optiken von ruhigen, ausgewogenen Dekorbildern über elegante Interpretationen mit geringem Splintanteil bis zu rauen, rissigen Anmutungen. Kombiniert mit naturnahen Strukturen in einem Matt-in-Matt-Look will man möglichst nah an das Original herankommen. "Diese fein ausgewogene Auswahl verschiedener Strukturen und Optiken ist eine Voraussetzung dafür, dass unsere Kollektionen global Gefallen finden", sagt Kölliker. Sechs neue Fliesendekore, davon vier Betonvariationen, markieren eine neue Generation der Kollektion Mega Plus: ohne gefräste Mittelfuge, dafür mit umlaufender Mikrofuge.
aus Parkett Magazin 02/20 (Wirtschaft)