ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Aus dem offiziellen Schlussbericht der Messe Frankfurt zur Heimtextil 2020

"Qualität über Quantität"

"Die 50. Ausgabe der Heimtextil lieferte mit einem content-getriebenen Programm starke Impulse für den Start der neuen Einrichtungssaison. Nachhaltigkeit avancierte dabei zum alles überstrahlenden Top-Thema. 63.000 Besucher informierten sich bei den 2.952 Ausstellern auf der weltweit führenden Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien über die großen Themen der internationalen Branche. Wie erwartet sorgte insbesondere der einmalig frühe Termin für eine Delle bei den Besucherzahlen.

,Die Branche steht momentan vor immensen Herausforderungen. Das bekamen einige Beteiligte auf der Heimtextil zu spüren. Dennoch: Die Ausstellerzufriedenheit ist auf dem gleichen, guten Niveau wie im Vorjahr. Und die Zufriedenheit der Besucher ist sogar gestiegen - von 93 auf 95 %. Neben des frühen Termins liegen die Gründe für den Dämpfer bei den Besucherzahlen vor allem bei der starken Konsolidierung der Fachgeschäfte beziehungsweise bei der Entwicklung vom stationären Handel in Richtung E-Commerce. Auch konjunkturell ist der Trend abgeschwächt’, erklärt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

,Wissbegierige Händler, die am Markt etwas bewegen und mit der Zeit gehen, holen hier in Frankfurt ihren Schwung für die neue Saison. Die Heimtextil hat als weltgrößte Messe existentielle Bedeutung für unsere Branche. Es gibt auf keiner Messe eine größere Informationsdichte’, sagt Ottmar Ihling, Sprecher des Deco Teams und zieht ein positives Fazit für die Interessengemeinschaft deutscher Heimtextilanbieter in der Halle 8.0: ,Wir hatten eine tolle Besucherfrequenz im Deco Team mit qualitativ guter Kundschaft und Delegationen von großen Firmen.’

Auch Peter Gumbel, Geschäftsführer von Aro Artlaender, zieht ein positives Fazit für den Auftritt in Halle 11.0 und verdeutlicht, wie sich die Besucherstruktur der Heimtextil in Richtung internationaler Einkäuferschaft verändert hat: ,Der deutsche Fachhandel hat zwar etwas gefehlt, aber was den Export angeht, war es eine sehr gute Messe. Im Vergleich zu vor 15 Jahren sind die Einkäuferdelegationen sicher etwas kleiner geworden, allerdings sind die Entscheidungsträger nach wie vor auf der Heimtextil - mit etwas weniger Verweildauer, aber mit sehr konkreten Plänen.’

Die nächste Heimtextil findet vom
12. bis 15. Januar 2021 statt."
aus BTH Heimtex 02/20 (Wirtschaft)