ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett S.A.

Neuartige Recycling-Technologie für Teppichfliesen in Betrieb genommen


Tarkett hat Mitte November 2019 eine neuartige Anlage für die Aufbereitung von zurückgenommen Teppichfliesen in seinem "Recycling Center" am Produktionsstandort im niederländischen Waalwijk offiziell ans Netz genommen. Die Technologie ist in der Lage, die beiden Hauptkomponenten von Teppichfliesen - Garn und Rücken - zu trennen und eine Garnreinheit von mehr als 95 % zu erreichen. Dieser Reinheitsgrad ist nach Angaben des Unternehmens entscheidend, um sicherzustellen, dass das Polyamid 6 von Aquafil recycelt und später in das regenerierte Nylon Econyl umgewandelt werden kann.

Die Realisierung der Anlage ist das Ergebnis einer mehrjährigen Zusammenarbeit von Tarkett und Garnhersteller Aquafil. Entwicklung und Bau der Anlage gehören zu einer Reihe von Initiativen, in die Tarkett rund 15 Mio. EUR investiert hat. Sie zielen darauf ab, den Wertstoffkreislauf im Sinne von Cradle-to-Cradle für Teppichfliesen in Europa vollständig zu schließen und zu verhindern, das Teppichfliesen verbrannt oder auf Deponien entsorgt werden.
aus BTH Heimtex 01/20 (Wirtschaft)