ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Casa 2020

Alles unter einem Dach

2020 gibt es für die Casa eine wichtige Neuerung: Erstmals findet die Fachmesse für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle in der großen Halle 10 des Salzburger Messezentrums statt. Rund 150 Aussteller warten dort mit ihren Neuheiten auf die Fachbesucher.

Ein besonderes Erlebnis für Aussteller und Fachbesucher verspricht der Veranstalter für die Casa 2020. Denn vom 22. bis 25. Januar wird die einzige internationale Fachmesse Österreichs für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle erstmals komplett in der Halle 10 des Messezentrums Salzburg stattfinden und - so die Reed Messe - in neuem Glanz erstrahlen.

15.000 m2 Ausstellungsfläche

Statt die Aussteller wie bislang auf drei kleinere Hallen zu verteilen, werden nun alle Warengruppen unter einem Dach präsentiert. "Die Übersiedlung hat uns die Chance geboten, die Casa neu zusammen zu führen und für die Fachbesucher erlebnisintensiver zu inszenieren", erklärt Dietmar Eiden, Managing Director b2b-Messen bei Reed Exhibitions. Die Halle wird in verschiedene Zonen mit unterschiedlichen Produktbereichen aufgeteilt sein. Auf mehr als 15.000 m2 zeigen an den vier Messetagen rund 150 Aussteller ihre aktuellen Sortimente, Designs, und Trends.

Direkt am Eingang in die Halle 10 beginnt die "Welt der Stoffe". Sie bildet einen in sich geschlossenen Bereich, dem nach Auskunft der Messeleitung ein hochwertiges Standkonzept zugrunde liegt. Das Ausstellerverzeichnis reicht hier von Ado bis Wölfel. Mit dabei sind aber natürlich auch Lokalmatadoren wie Backhausen, Bandex, Baumann Dekor, Böhm & Landegger, Englisch Dekor, Fine, Jordis oder Sonnhaus.

Im Segment Sonnenschutz haben sich unter anderem Erfal, Leha, MHZ und Silent Gliss angesagt. Boden/Parkett/Werkzeuge zeigen neben anderen Findeisen, Forbo, Gerflor, Hamberger, Interface, Lico, Project Floors, Tarkett, Vorwerk und Windmöller. Weitere Sortimentsbereiche bilden Wohnen & Ambiente, Wanddekoration/Farben/Lacke/Klebstoffe und Schlafen. Und mit Besko und Wohnunion sind die beiden wichtigsten Kooperationen Österreichs vor Ort.

Impulsvorträge im Kommunikationszentrum

In der Mitte der Halle 10 finden die Besucher das gastronomische Angebot und das neue Kommunikationszentrum. Das angenehme Ambiente soll zum Verweilen und Netzwerken einladen. Hier werden Impulsvorträge zu hören sein.

So spricht Oona Horx-Strathern über das Future Living. "Der zunehmende Druck nach Smart Living erfordert die Frage, wie wir Technologie sinnvoll integrieren können. Dabei geht es auch um die soziale Intelligenz der Architektur, um Flexibilität und Adaptivität und um menschliche Konnektivität", sagt die Trendforscherin.

"Wohnpsychologie und Raumwirkung" lautet das Thema von Dr. Harald Deinsberger-Deinsweger. Der Vorsitzende des Grazer Instituts für Wohn- und Architekturpsychologie (IWAP) gibt dabei auch Empfehlungen für die Planungs- und Gestaltungspraxis.

Andreas Schwaiger, Marketingleiter von Service & More, möchte unter der Überschrift "Regional/Digital/Emotional" die Bewusstseinsbildung in Sachen Digitalisierung vorantreiben und kündigt an: "Wir werden interessante Ergebnisse einer Studie präsentieren und auch anhand von Praxisbeispielen deutlich machen, wie Digitalisierung in unserer Branche umgesetzt werden kann."

Zum Kommunikationszentrum gehören zwei Design Cubes. "Sehen - Staunen - Fühlen" lautet das Motto der neuen Trend-Plattform. Pro Cube können sich bis zu sieben Aussteller beteiligen, deren Highlights und Neuigkeiten ein namhafter Raumausstatter wirkungsvoll in Szene setzen und eine Gesamtlösung kreieren wird. Hier gibt’s den angesagten Bodenbelag abgestimmt zum stilvollen Vorhang.

Umrahmt wird die Messe wie gewohnt mit dem Bundeslehrlingswettbewerb für Bodenleger.
Alles unter einem Dach
Foto/Grafik: Christof Reich
In der Halle 10 des Messezentrums Salzburg vereint die Casa 2020 rund 150 Aussteller.
aus BTH Heimtex 01/20 (Wirtschaft)