ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

VDHI Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V.

Halbjahresbilanz: Bettwaren mit leichtem Minus


Nach den deutlichen Einbußen im Vorjahr startete der Verkauf von Bettwaren positiv ins Neue Jahr und folgte bis Ende April konsequent einem Wachstumstrend. Im Mai und im Juni zeigten sich dann leider wieder spürbare Nachfragelücken. Das erste Halbjahr 2019 endete schließlich mit einem leichten Minus von 1,3 Prozent. Das meldet der Heimtextil-Verband in seinen Halbjahreszahlen. Ursächlich für das negative Vorzeichen ist die Nachfrage im Inland, die das Vorjahresniveau um 3,0 Prozent verfehlte. Umsatzwachstum (5,7 Prozent) wurde dagegen im Ausland generiert. Einzelne Unternehmen sind sehr erfolgreich auf den Exportmärkten unterwegs. Nackenstützkissen erfreuen sich weiterhin einer deutlich wachsenden Nachfrage. Die Unternehmen blicken mit gemischten Gefühlen auf die zweite Jahreshälfte. Bettwaren könnten konjunkturell von kälteren Temperaturen in den Herbstmonaten profitieren und sich letztlich zum Jahresende positiv positionieren, so Heimtex.
aus Haustex 10/19 (Wirtschaft)