ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heimtextil 2020

Der Zuwachs in Frankfurt kommt aus Europa und Übersee


Frankfurt. Die 50. Heimtextil-Messe in Frankfurt wirft allmählich ihre Schatten voraus. Zur Jubiläums-Ausgabe erwarten die Verantwortlichen vom 7. bis 10. Januar 2020 um die 3.000 Aussteller, darunter zahlreiche Branchengrößen und weltweite Marktführer. "Zuwachs haben wir nach wie vor insbesondere aus dem europäischen Ausland und aus Übersee. Internationale Hersteller setzen auf die Heimtextil als attraktive Plattform für das Exportgeschäft und als trendsetzende Auftaktveranstaltung, um zu Jahresbeginn ihre Saisonneuheiten vorzustellen", sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Schlafen ist dabei weiterhin das große Lifestyle-Thema in Halle 11.0: Rund 140 Unternehmen, darunter spannende Start-ups und zahlreiche internationale Top-Player, präsentieren dort textile Neuheiten für das Schlafzimmer, teilt die Messe mit. Neu dabei sind unter anderem My Alpaca aus Polen, Cinelli Piume e Piumini und Giuseppe Olmo aus Italien sowie die Textile Machinery Association aus Schweden. "Damit ist die Heimtextil auch im Produktbereich rund um das Bett weltweit führend", heißt es hierzu.

Klangvolle Namen aus den Bereichen Fashion und Home hält die Halle 12 bereit. Aus der Schweiz zählen Christian Fischbacher, Schlossberg und Weseta Switzerland zu den Highlights der Halle 12.0. Daneben sind Essenza Home aus den Niederlanden, Vossen (mit den Marken Bugatti und Esprit) aus Österreich und Lexington aus Schweden dabei. Die prominente Markenliste wird fortgesetzt durch renommierte Hersteller aus Deutschland. H. W. Schmänk (mit den Marken Biberna und Tom Tailor), Cawö Textil (Joop, s. Oliver), Elegante (Joop), Ernst Feiler, Irisette (Freundin), Stöckel & Grimmler (Esprit und Schöner Wohnen), Rhomtuft (Joop) und Estella präsentieren ihre neuen Home-Kollektionen. Zum ersten Mal stellt außerdem Mirabello Carrara aus Italien neue Bettwäsche vor. Die Ebene 12.1 bildet die Plattform für das Private Label-Geschäft und ist damit Anlaufpunkt für Großvolumen-Einkäufer und Industrievertreter. Insbesondere portugiesische und türkische Hersteller sind hier stark vertreten.

Mit starken Marken und Private Labels - sowohl aus dem internationalen wie aus dem nationalen Kontext - wartet der Bereich "Beautiful Living" auf. Hierzu finden Einkäufer in der Halle 9.0 angesagte Lifestyle- Produkte wie Dekokissen, Decken und Tagesdecken, Tisch- und Küchenwäsche, beschichteter Tischbelag, Fußmatten und weitere Wohnaccessoires. Unter anderem stellen Bellavia Ricami und OneOff (mit der Marke Busatti) aus Italien, Blyco aus den Niederlanden, Eskitex aus der Schweiz, Hinterveld aus Südafrika, Silkeborg Uldspinderi aus Dänemark und Tiseco aus Belgien ihre neuen Home-Kollektionen vor. Aus Deutschland sind unter anderem Auskin Europe, die Deckenkunst Manufaktur Germany, Kracht, Magma Heimtex, Sander, Sprügel Hometex, Steinbeck, Sun Garden und
Zoeppritz vertreten.

Die Ausstellerentwicklung der Heimtextil in den vergangenen Jahren zeigt eines deutlich: Während der deutsche Markt eine herausfordernde Zeit durchlebt und die Zahl der Produzenten und Handelsunternehmen rückläufig ist, präsentiert sich die Heimtextil als weltweit führende Plattform mit starker internationaler Strahlkraft. Auch zur kommenden Messe setzt sich dieser Trend fort. In diesem Jahrzehnt sind die Ausstellerzahlen von Jahr zu Jahr kontinuierlich gestiegen - von 2.469 (2010) auf zuletzt 3.012 (2019). Der deutliche Zuwachs kam dabei aus dem Ausland: 2.125 Unternehmen aus dem Ausland zählte die Heimtextil 2010. Im Januar 2019 waren es 2.714 - Tendenz weiter steigend. Ebenso haben sich die Besucherzahlen aus dem Ausland sehr positiv entwickelt.
aus Haustex 09/19 (Wirtschaft)