ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Egger:

Bodenbeläge steigern Umsatz, Ertrag und Menge


Auf 2,8 Mrd. EUR (+5,6 %) summieren sich die Umsätze der Egger-Gruppe im Geschäftsjahr 2018/19 (30. April). Das EBITDA des Familienunternehmens konnte nicht damit Schritt halten und verringerte sich um 4,7% auf 425 Mio. EUR.

Alle Geschäftsbereiche konnten zulegen. Die Sparte Flooring Products (Bodenbeläge) erzielte einen Umsatzsprung von 5 % auf 447 Mio. EUR, das entspricht einem Anteil von 14,1 % an den Konzernerlösen. Zwar mussten die Österreicher Einbußen in China, Rumänien und der Türkei hinnehmen, die jedoch durch die positive Entwicklung in Spanien, Russland, Großbritannien, Italien und Deutschland überkompensiert wurden. Das EBITDA der Division Flooring Products verbesserte sich deutlich auf 27,1 Mio. EUR (18,2 %). Insgesamt wurden 58,2 Mio. m2 Bodenbeläge abgesetzt; im Vorjahr waren es 54,9 Mio. m2.

Angesichts des anhaltenden Preisdrucks in Westeuropa erwartet man bei Egger für das laufende Geschäftsjahr bei Bodenbelägen eine stabile, maximal eine leicht steigende Entwicklung. In Russland und den GUS-Staaten rechnen die Österreicher mit steigenden Umsätzen mit ihren Laminatböden.
aus Parkett Magazin 05/19 (Wirtschaft)