ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bostik

Parkett nachhaltig kleben dank leistungsstarkem Vernetzungsmechanismus


Mit geklebtem Parkett können Bauherren ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Von Fischgrat über Schiffsboden, Kassetten bis zu Rauten sind unzählige Muster machbar. Friese, Intarsien oder die Verwendung unterschiedlicher Holzarten eröffnen weitere Gestaltungsmöglichkeiten.

Ein weiterer Vorteil vollflächig geklebten Parketts: Es dämpft den Gehschall. Eigentlich schwingt Holz mit, ist dadurch ein guter Tonerzeuger und Verstärker, wie Streich-
instrumente belegen. Ist das Holz an einem anderen, schwereren Körper fixiert, können die Schwingungen nicht mehr weitergeleitet werden. Messungen des Dresdener Eph-Labors sowohl auf schwimmend verlegtem wie vollflächig geklebten Parketts haben ergeben: eine Testperson mit Absatzschuhen wirkt auf vollflächig geklebtem Parkett nur halb so laut. Beste Ergebnisse versprechen in diesem Sinne SMP-Klebstoffe.

Bostik kann hier mit einer kompletten Produktserie aufwarten, die auf den meisten Untergründen ohne Grundierung eingesetzt werden können und für nahezu alle Parkettarten geeignet ist. Die silikon- und lösemittelfreien Rezepturen seien leicht zu verarbeiten, härten elastisch durch und bleiben dabei emissionsarm und geruchsneutral, heißt es. Längst gelten SMP-Kleber als Alternative zu stark lösemittelhaltigen Parkettklebstoffen, bei deren Verarbeitung schnell die Arbeitsplatzgrenzwerte überschritten werden. Nahezu alle Parkettarten können mit SMP-Werkstoffen ohne Belastung der Raumluft problemlos geklebt werden.

"Durch den ausgewogenen Rohstoffmix auf Basis Silyl Modified Polymers (SMP) bieten unsere Klebstoffe ein sehr gutes Handling", wirbt Bostik für sein Programm. Die Verarbeitbarkeit der einkomponentigen Parkettklebstoffe sei stark erleichtert und die Verstreichbarkeit weiter optimiert worden.

Eine Weiterentwicklung ist die sogenannte Axios Tri-Linking Technology. Dabei handelt es sich um eine optimierte Klebeverbindung mit leistungsstarkem Vernetzungsmechanismus. Auch ohne weichmachende Inhaltsstoffe weise das Material cremige Verarbeitungseigenschaften auf, sagt Bostik. Schnelle, höhere Anfangshaftung sichere die eingelegten Parkettelemente und es werde sogar ein noch verbesserte Schalldämmung erreicht. All dies zeichnet den einkomponentigen, elastischen High-End Parkettklebstoff Bostik Parfix Premium aus. er eignet sich für die Klebung von allen gängigen Parkettarten, nervösen Hölzern und Massivdielen bis 1.200 mm Länge. Parfix Premium erfüllt die Scherfestigkeitsanforderungen der DIN EN 14293, ISO 17178 von mehr als 3 N/mm2 für harte Parkettklebstoffe. Ebenso entspricht er den "Grundsätzen zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten in Innenräumen" und darf demgemäß in Aufenthaltsräumen verwendet werden. Parfix Premium enthält keine Weichmacher und ist sehr emissionsarm nach GEV-Emicode EC1R plus.
aus Parkett Magazin 04/19 (Sortiment)