ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Garant Gutes Schlafen

Schlafspezialisten aus ganz Deutschland feiern Jubiläum

Rheda-Wiedenbrück. Für die Erfa-Gruppe des Spezialverbands Garant Gutes Schlafen ging es zum 20. Geburtstag hoch hinaus. Im österreichischen Obertauern wurde nicht nur die ein oder andere Piste gemeistert. Fachlich standen viele Themen rund um Markt, Marke und die Zukunft des Bettenfachhandels im Mittelpunkt.

Aber nicht nur die Morgana-Erfa-Gruppe ist ein Urgestein (ihrer Art) in der Branche - auch Hans-Jörg Koch, Leiter Garant Gutes Schlafen, kann durchaus als solches bezeichnet werden. Der studierte Betriebswirt ist bereits seit 1996 bei der Garant Gruppe "Mr. Morgana". Koch ist damit der Mann für alles, was mit Schlafen zu tun hat, und seit der ersten Erfa-Veranstaltung an Bord. Selbiges trifft auch auf zahlreiche Handelspartner zu, für die die Gruppe im Laufe der Zeit viel mehr geworden ist, als nur ein fester Geschäftstermin im Kalender.

So fasst Klaus Köller vom Bettenstudio Köller in Steinheim, der seit 2001 nur eine einzige Erfa-Tagung versäumte, zusammen: "Im Prinzip sind die Veranstaltungen wie Treffen mit guten Bekannten, die stetig voneinander lernen und profitieren. Viele der Kollegen sind nicht nur Partner im Fachhändler-Alltag, sondern echte Freunde geworden, mit denen ich auch unabhängig von den Veranstaltungen im regelmäßigen Austausch bin."

Aktuelle Marktentwicklungen, neue Vermarktungsansätze oder Ideen für den POS werden dabei diskutiert. Parallel dazu sorgt das von Garant organisierte Rahmenprogramm auch immer für den fachlichen Input, bedarfsgerechte Weiterbildung und die dazugehörigen Portion Spaß. "All das findet aber vor allem innerhalb einer harmonischen Gemeinschaft statt, in der jeder immer für den anderen da ist. Und sollte ich einmal eine Rundreise durch die Republik planen, weiß ich, dass ich überall ein gutes Bett finde", so Köller.
In den letzten zwei Jahrzehnten ging es für die Erfa-Mitglieder sowohl tief hinab als auch hoch hinaus. Von Veranstaltungen in einer der letzten Steinkohle-Zechen im Bergwerk Auguste Victoria Marl (gerußte Gesichter inklusive) über zahlreiche Hersteller- und Händlerbesuche sowie Zwischenstopps auf einem Golfplatz oder in der Hauptstadt bis hin zu diversen Ski-Fahrten auf den schönsten Gipfeln Deutschlands und Österreichs.

Grundsätzlich rangiert der Alpin-Sport sowieso weit oben auf der Beliebtheitsskala der Morgana-Erfa-Gruppe. Ein kurzer Ausflug in den Segelsport endete hingegen gleichermaßen erfolglos wie kurios: Weil die Winde Lübecks eine Schaffenspause einlegten und kein Lüftchen ging, dümpelte die Gruppe eher sanft dahin, anstatt sportlich das Meer zu bezwingen. Und noch wegen einer weiteren Anekdote ist der Segeltörn ohne Segeln in Erinnerung geblieben: Als es an die Verpflegung ging, offenbarte die Kombüse ausschließlich Hochprozentiges - die Schlafspezialisten hatten natürlich dennoch beziehungsweise deshalb eine Menge Spaß.

Hans-Jörg Koch: "Unsere Erfa-Gruppe kann mehr als bloß Erfahrungsaustausch. Und ich bin mir sicher, dass wir auch in den nächsten 20 Jahren noch viele Events erleben werden, die uns persönlich wie fachlich weiterbringen. Ich freue mich sehr darauf und kann abschließend nur sagen: Neue Gesichter sind uns jederzeit herzlich willkommen."
aus Haustex 05/19 (Wirtschaft)