ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH & Co. KG

Gemeinsames Logistikkonzept von Vorwerk, Dura, Enia und TWN


Bereits seit Ende 2002 hatten die Teppichbodenhersteller Vorwerk, Dura, Enia und TWN ein gemeinsames Logistikprojekt diskutiert; jetzt ist es soweit: Zum
1. Januar haben die vier Unternehmen ihre nationalen Transportaktivitäten umstrukturiert und unter dem Namen Bodiko (Bodenbelags-Distributions-Kooperation) gebündelt. Ziel ist die "Verbesserung der Auslieferungsqualität" und damit verbunden ein "gehobener Kundenservice".

Dazu bedient man sich modernster Technologien, etwa der Tracking & Tracing-Sendungsverfolgung, einer effiziente Tourenplanung und standardisierter Prozessabläufe für jährlich rund 140.000 Sendungen an mehr als 12.000 Lieferempfänger im gesamten Bundesgebiet. Durch die optimierte Logistikleistung soll insbesondere die Rampensituation für die Kunden der neuen Allianz maßgeblich verbessert werden.

Auch unter ökologischen Gesichtspunkten biete Bodiko erhebliche Vorteile, verkünden die vier: So würden zum Beispiel durch gebündelte Anlieferungen bei gleichen Kunden LKW-Transporte eingespart und gleichzeitig Kraftstoffverbrauch und Emissionen reduziert. Die verbesserte Tourenplanung sieht insbesondere auch die Verkehrsentlastung von Innenstadtbereichen vor.

Zur Umsetzung der logistischen Allianz wurde die Spedition Olbrich in Fulda mit ihrem gut ausgebauten Verteilungsnetzwerk ausgewählt. Mitgetragen wurde diese Entscheidung von der Unternehmensberatung Metroplan aus Hamburg, die bereits langjährige Erfahrungen mit der Umsetzung solcher Projekte in der Konsumgüterindustrie vorweisen kann.
aus BTH Heimtex 01/04 (Wirtschaft)