ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

FHR Fachhandelsring GmbH

Monika Baumgartner und ihre FHR-Kollektion


Zum ersten Mal hat der FHR für eine Kollektion eine prominente Leitfigur gewonnen: Monika Baumgartner. Das passt besonders gut, weil die Münchnerin nicht nur als Schauspielerin und Regisseurin von Theater, Film und TV populär, sondern zudem auch noch vom Fach ist: Sie ist nämlich auch "Fachkauffrau für Raumausstattung" und führt zusammen mit ihrer Schwester Waltraud Wäscher, die im Alter von 47 Jahren ihren Raumausstatter-Meister machte, einen arrivierten Fachbetrieb in München. Und wenn sie nicht gerade dreht, inszeniert oder auf der Bühne steht, unterstützt sie ihre Schwester im Geschäft. Aus der Öffentlichkeit hält sie sich weitgehend zurück; sie hat nicht den Drang wie viele Kollegen, sich in der Yellow Press zu offenbaren. Ihr Privatleben bleibt privat.

Monika Baumgartner ist eine bemerkenswerte Frau: vielseitig talentiert und begabt, professionell in allem, was sie macht, dabei angenehm unprätentiös und bodenständig, sympathisch und herzlich - wie sich die Gäste auf der FHR-Messe überzeugen konnten. Keine Star-Allüren, keine Berührungsängste - charmant stellte sie persönlich "ihre" FHR-Kollektion auf der Bühne vor und war mit ihrer Schwester die ganze Veranstaltung über präsent.

Das Gesicht von Monika Baumgartner kennt man aus zahlreichen Film- und TV-Produktionen wie "Tatort","Vera Brühne", "Ein Dorf sucht seinen Mörder", "Der Tod ist kein Beweis", "Jennerwein" und "Um Himmels willen". Der Weg nach oben war nicht leicht; sie hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie aus einfachen Verhältnissen kommt und für ihren beruflichen Wunschtraum hart kämpfen musste. Nach der mittleren Reife jobbte die junge Monika erst einmal, um Geld für die Schauspiele zu verdienen. Mit 18 Jahren wurde sie als eine von wenigen in die berühmte Otto-Falckenberg-Schule aufgenommen, wo sie bei Größen wie Walter Schmidinger und Jürgen Flimm lernte. Weil nach dem Abschluss "ihr Typ in München nicht besonders gefragt war", ging die Ur-Münchnerin erst nach Mannheim, bevor sie der berühmte Boy Gobert an das Thalia-Theater in Hamburg holte.

Erst das Fernsehen brachte Monika Baumgartner wieder zurück nach Bayern: Im "Millionenbauer" spielte sie ihre erste Fernsehrolle an der Seite von Walter Sedlmayer, den absoluten Durchbruch brachte ihr dann die Rolle als "Rumplhanni" 1982. In den Folgejahren wurde sie als Serienstar bekannt, sucht daneben aber immer wieder den direkten Kontakt zum Publikum - im Theater und auch im Kabarett, wo sie öfter an der Seite von Bruno Jonas zu sehen war. Mit ihren Inszenierungen auf der Bühne und für's Fernsehen hat sie bewiesen, dass sie alle Register ihres Fachs beherrscht.

Daneben hat Monika Baumgartner noch ganz andere Qualitäten: Sie kann auch Lkw fahren, hobeln, bohren und schweißen. Das hat sie sich angeeignet, als sie mit ihrem ersten Mann ein Bühnenbau-Unternehmen führt und eine Schreinerei, einen Malsaal und eine Schlosserei betrieb, wo sie selbst mit anfasste. Das hat sich inzwischen aufgelöst, dafür bringt sie ihre handwerklichen Fähigkeiten jetzt in ihrem Raumausstattungs-Geschäft ein...

Die Kollektion - Creation Monika Baumgartner

Profil: Hochwertig aufgemachte Teppichboden-Servicekollektion mit emotionaler Ansprache der Zielgruppe Frauen
Einsatzbereich: Primär Wohnen
Umfang: 24 Produkte in 294 Positionen
Angebot: Breites Spektrum aktueller Konstruktionen und Strukturen mit Uni-Soft- und Perlvelouren, melierten und dezent bedruckten Velouren, Kräuselvelours,Saxony, COC, Saxony, LCL, Shag, Tweed-, rustikalen und glatten Schlingen aus Markenfasern und aus Schurwolle
Hersteller: Balsan, Balta, Dura, Enia Carpets, ITC, Lano, Norddeutsche Teppichfabrik, TWN, Vorwerk, Zoeppritz
Marketing- und Verkaufsförderungsaktivitäten
- Plakate
- Anzeigenvorlagen
- Großplakatwerbung
- Prospekte
- individuelle Kinowerbung
- Radiowerbung auf Wunsch
aus BTH Heimtex 04/04 (Sortiment)