ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk:

Stellenstreichungen und Ende der Kurzarbeit


Die Vorwerk Teppichwerke in Hameln werden sich von einer Reihe der insgesamt 375 Mitarbeiter trennen. Das bestätigte Marketingleiter Florian Bausch gegenüber der Deister- und Weserzeitung. Jeweils die Hälfte der Stellen, die abgebaut werden sollen, entfielen demnach in Produktion und Verwaltung. Die genaue Anzahl ließ der Hersteller offiziell nicht verlautbaren. In Branchenkreisen wird von 33 bis 35 gesprochen.

Die Kurzarbeit im Hamelner Werk, die 16 Monate angedauert hatte, ist hingegen Ende 2018 ausgelaufen. Positive Nachrichten gibt es auch im Vertrieb. Der Hersteller werde in seiner internationalen und nationalen Außendienstmannschaft acht neue Mitarbeiter einstellen.
aus BTH Heimtex 03/19 (Wirtschaft)