ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett

Langlebigkeit, Materialgesundheit und Recycling im Blick


Bodenbeläge von Tarkett sollen mit Funktion und Vielfalt überzeugen, ein kreatives und individuelles Design ermöglichen und hohe Ansprüche bezüglich Nachhaltigkeit und Materialgesundheit erfüllen. Auf der BAU rückte Tarkett die Aspekte Langlebigkeit, Materialgesundheit und Recycling in den Mittelpunkt und demonstrierte anhand seiner zertifizierten Bodenbeläge, wie eine zukunftsfähige Kreislaufwirtschaft in der Fußbodenbranche aussehen kann. Dass darunter weder Optik noch Funktionalität leiden, beweist unter anderem die Neuheit iD Revolution, ein Designboden ohne PVC, der das Cradle to Cradle (C2C) Gold-Zertifikat trägt.

Tarkett beschränkt sich nicht nur darauf, bei der Herstellung seiner Böden Materialien einzusetzen, die wiederverwertet werden können, sondern treibt ein solches Vorgehen aktiv voran. Basierend auf den Cradle to Cradle-Prinzipien hat der Hersteller das unternehmenseigene Re-Start-Programm ins Leben gerufen. Seit 2010 nehmen die Frankenthaler Muster, Verlegeabfälle und gebrauchte Bodenbeläge aus eigener Produktion zurück, lassen diese sortieren und recyceln, um aus den gewonnenen Rohstoffen neue PVC-Bodenbeläge herzustellen. Bisher wurden auf diese Weise etwa 99.000 t gebrauchte Materialien wiederverwertet.

Konzept Fusion: So kombiniert man Teppichfliesen

Vorgestellt wurde das neue Konzept Fusion. Es zeigt vielfältige Kombinationsmöglichkeiten der selbstliegenden Teppichfliesen von Desso mit den Designbelägen von Tarkett. Mit einer großen Auswahl an Designs ermöglichen die Tarkett Kollektionen iD Inspiration Looselay und iD Square eine lose Verlegung - zu 100 % recycelbar. Mit einer Materialdicke von 4,5 mm können die Designböden ohne Einsatz von Übergangsschienen mit den selbstliegenden Teppichfliesen von Desso kombiniert werden.

Designbelag aus recycelten Windschutzscheiben

Die Planken und Fliesen der Kollektion iD Revolution bestehen zu mehr als 80 % aus recycelten oder bio-basierten Materialien, einschließlich Mineralien, die nicht zur Ressourcenknappheit beitragen. Dazu gehören 23 % recyceltes PVB aus Windschutzscheiben oder Sicherheitsglas von Gebäuden, 11 % Biokunststoff (PLA) und 49 % Kreide, ein Mineral, das in der Natur reichlich vorhanden ist. Alle Dekorvarianten von iD Revolution sind aufgrund ihrer umweltfreundlichen Bestandteile außergewöhnlich nachhaltig.
aus FussbodenTechnik 02/19 (Sortiment)