ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Classen

Design- und Laminatbodenvielfalt "made in Germany"


Die Classen-Gruppe positioniert sich mit ihren chlor- und weichmacherfreien, digitalbedruckten Boden- und Wandbelägen auf mineralischer und auf Polymerbasis immer stärker als nachhaltig orientiertes Unternehmen: "Ich sehe mich als Unternehmer in der Verantwortung für eine umweltgerechte, ressourcenschonende Produktionsweise und in der Pflicht, den Markt mit schadstofffreien Produkten zu beliefern, die unsere Umwelt auch im Nachhinein nicht belasten", unterstreicht Gründer und Inhaber Dr. Hans-Jürgen Hannig.

Das will Classen nun noch deutlicher nach außen tragen, zum Beispiel mit dem neuen "Eco.Concept" für die Fachhandelsmarke Wiparquet. "Alle unsere Produkte werden ressourcenschonend und emissionsarm hergestellt und sind durchgängig vom Eco-Institut Köln zertifiziert und mit dem Blauen Engel ausgezeichnet", sagt Geschäftsführer Christian Leopolder. Das werde nun deutlich gemacht durch das neue Label "Eco.Concept", das unter dem Motto "Gut für mich. Gut für die Umwelt" alle Wand- und Bodenbeläge von Wiparquet einschließt - von "Eco.Laminat" über "Eco.Vinyl" bis zu "Eco.Vario".

Mit expressiven Holz- und Steindekoren, sehr detailliert ausgearbeitet, mit subtilem Farbspiel und synchron geprägt, beeindruckt Neo Prime, die jüngste Kollektion des robusten, wasserfesten mineralischen Designbodens Neo 2.0 "made in Germany". Während die Holzvarianten im klassischen Dielenmaß gehalten sind, kommen die Steinoptiken im neuen 2:1-Fliesenformat. Alle sind mit der ebenfalls neuen matten "Softtouch pro"-Oberfläche versehen.

Erst im vergangenen Jahr hatte Classen mit Greenvinyl den ersten Vinylboden mit dem Blauen Engel eingeführt. "Damit haben wir bewiesen, dass man einen emissionsfreien Bodenbelag produzieren kann, der sich in Optik, Haptik und Elastizität nicht von einem herkömmlichen Vinylprodukt aus PVC unterscheidet", sagt Marketingleiter Heinz-Dieter Gras. Aktuell stehen hier zwei Holzdekore in 3,8 mm Stärke und elf weitere Holzdesigns sowie zwei Steinadaptionen in 4 mm zur Auswahl.

Und in diesem Jahr stellt das Unternehmen eine weitere neue ökologische Bodenbelagsoption vor: Evo Silent Floor. Die Neuentwicklung besteht zu fast 98 % aus natürlichen Werkstoffen wie Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft und Kork sowie emissionsgeprüften Lacken, ist vom Eco-Institut Köln getestet und zertifiziert und trägt den Blauen Engel. Durch die integrierte Korkdämmunterlage ist Evo laut Classen bis zu 30 % leiser als andere Hartbodenbeläge und sorgt neben der ruhigen Akustik auch für Gehkomfort. Als weitere Produktmerkmale nennt Mareike Franzen, Marketing Classen Holzkontor: " 8,5 mm Dicke, matte Softtouch-Oberfläche, sechs Holz- und vier Steindekore in Digitaldrucktechnik."

Auch wenn Classen seinen verschiedenen Designböden viel Aufmerksamkeit widmet, werden darüber hinaus nicht die angestammten Laminatböden vergessen, mit denen das Unternehmen weltweit zu den Branchengrößen zählt. 13 Einzelkollektionen aus den deutschsprachigen und osteuropäischen Märkten finden unter Spectrum eine neue Klammer; viele verschiedene Stärken, Dekore und Oberflächen sind nun in einem Sortiment vereint - insgesamt über 150 Positionen. Dazu kommen weitere 50 in der neuen Linie Arteo sowie 35 Großformatdekore unter Grande XXL.
aus Parkett Magazin 02/19 (Sortiment)