ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Meisterwerke

Statement aus Holz – und jetzt auch mit PVC-Designböden


Ein "Statement aus Holz" geben die Meisterwerke mit ihrem komplett überarbeiteten Lindura-Holzboden ab, der auf der Woodpowder-Technologie von Välinge basiert und von Meister eigenständig weiterentwickelt wurde. "Lindura ist mit einem Umsatzanteil von 10 % keine Nische mehr für uns, sondern unser Produkt für die Zukunft", erklärt Geschäftsführer Ludger Schindler zu den Anstrengungen und den Investitionen, die in die neue Kollektion HD 40 geflossen sind. "Wir haben unter anderem die Woodpowder-Rezeptur geändert, das gesamte Produktionsverfahren optimiert und die Sortierungen auf vier erweitert", berichtete Volker Kettler, Leiter Entwicklung und Produktmanagement. Das Ergebnis sind 26 neue Oberflächen, davon 15 natur geölt, elf matt lackiert, mit stärkeren Bürstungen und tieferen Strukturen, doch insgesamt etwas ruhiger gestaltet. Ein Schwerpunkt liegt unverändert auf Eiche-Oberlächen. Geblieben ist das Maxi-Format der Dielen: 320 x 2.600 mm (natur geölt), bzw. 270 x 2.200 mm (matt lackiert).

Weil die Renovierbarkeit doch für manchen Kunden ein wichtiger Faktor ist, sich die Lindura-Holzböden, aufgrund der extrem harten Woodpowderschicht aber nicht abschleifen lassen, hat Meister eine andere Lösung gefunden: die geölten Oberflächen können einfach nachgeölt werden, die matt lackierte mit dem Bona Recoat-System erneuert werden. Marketingleiter Jörg Peterburs verweist darauf, dass der Lindura-Relaunch von einer breiten Werbekampagne und Marketingtools unterstützt wird. Zentrales Instrument am PoS ist das neue Lindura-Beratungscenter mit großen Musterflächen, zwei Originaldielen und technischen Informationen.

Ganz ohne PVC geht’s in Meiste aber auch nicht mehr: Nachdem das Familienunternehmen 2018 seinen eigenentwickelten "Vinylboden ohne Vinyl" vorgestellt hat, sorgte auf der Münchner Bau der neue Rigid-Designboden Edition M5 auf PVC-Basis für Gesprächsstoff. Mit dem Neuzugang runden die Meisterwerke ihr Sortiment auf Kundenanfrage "nach unten ab". Das Produkt "europäischer Herkunft" wird in Meiste kaschiert und profiliert, ist 4,5 mm bzw. 5,5 mm mit integrierter Trittschalldämmung stark, verfügt über einen wasserfesten Polmyerträger, eine elastische Zwischenschicht und PUR-Beschichtung. Als weitere Merkmale nennt Dirk Steinmeier vom strategischen Marketing das geringe Flächengewicht, und dass der Boden auf einer Fläche von 10 x 15 m ohne Dehnungsfugen verlegt werden kann.
aus Parkett Magazin 02/19 (Wirtschaft)