ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Windmöller GmbH

Heimtex-Star 2019: Das Lebenswerk


Ulrich Windmöller erhielt den Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Der innovative Unternehmer schilderte in seiner Dankesrede, wie sehr ihn diese Auszeichnung bewegt hat. "Ich war überrascht, wie nah ich am Wasser gebaut habe", sagte er. Ihm kamen vor Rührung die Tränen, als ihm kurz nach der Benachrichtung durch BTH Heimtex rund 500 Mitarbeiter mit stehenden Ovationen zu dem Preis gratulierten. "Das war der größte Moment in meiner Karriere." Die Persönlichkeit Windmöllers und sein unternehmerisches Werk stellte Laudator Peter H. Meyer vor, der den Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller (EPLF) als Geschäftsführer leitet.

Der 73-jährige Windmöller blickt auf 50 Jahre Berufserfahrung zurück, in denen der gelernte Kaufmann DPL-Laminatboden, PVC-Designbeläge zum Klicken sowie Bodenbeläge aus Bio-Polyurethan erfand und damit ein ganz Großer in der Bodenbelagsbranche wurde. Meyer fasste das Lebenswerk des Preisträgers in drei U’s zusammen: Unternehmertum, nicht unterkriegen lassen, unterstützen.

Unter dem Titel Unternehmertum sprach der Laudator von einem Pionier, der seine Visionen stets umsetzt. "Ganz am Anfang stand die kaufmännisch geprägte Ausbildung im väterlichen Betrieb", sagte er. Später ist Windmöller in die Fertigung von Möbelfertigteilen eingestiegen, seit 1989 entwickelte er Laminat auf Basis der Melamindirektbeschichtung und seit 2008 werden auf seine Anregung hin PCV-Designbeläge zum Klicken produziert..

"Nicht unterkriegen lassen" meint Windmöllers Stehvermögen. Das zeigte er nach Angaben Meyers regelmäßig, unter anderem als er den Laminatboden auf Basis der Direktbeschichtung zur Serienreife brachte. Aufgrund seines Stehvermögens gelang es auch, 2006 als Windmöller Flooring in Augustdorf ein Comeback zu schaffen und 2012 den von ihm gegründeten Laminatbodenhersteller Witex nach der Insolvenz wieder zurück zu kaufen.

Das dritte U steht für unterstützen und meint Windmöller als Gründungsvater des EPLF, dessen Ehrenpräsident er ist. Der Geehrte setzte sich für Meyer als Geschäftsführer des Verbands ein. Dieser beendete seine Laudatio mit den Worten: "Die
drei U’s stehen auch für Ulrich und Windmöller." Denn das W werde aus zwei U’s zusammengesetzt.

Der Preisträger gab sich anschließend ganz unbescheiden: "Im Fußbodenbereich habe ich schon einiges bewegt." Ein Ende seiner Aktivitäten ist aber noch lange nicht in Sicht. Windmöller kündigte an, die Produktion aus nachwachsenden Rohstoffen noch weiter voranzutreiben. "Wir werden hoffentlich noch mehr von Polyurethan hören."
aus BTH Heimtex 02/19 (Personalien)