Bettzeit:

Tiefschlaf optimiert mit der Dunlopillo Diamond Degree Serie


Frankfurt. Wird über Neuheiten bei Matratzen gesprochen, dann dreht es sich schnell um die Gretchenfrage Schaum- oder Federkern, um Aufbau und Zonierungssysteme und um Härtegrade beziehungsweise HEIA-Typen. Das sind klassische ergonomische Leistungsmerkmale, die die Ingenieure und Materialforscher des Bettzeit-Teams permanent berücksichtigen.

Die Anforderungen an Körperunterstützung, Druckentlastung, Atmungsaktivität und ausgezeichnete Haltbarkeit erfüllen alle Matratzen aus ihrem Sortiment. Doch das Bewusstsein rund um das Thema Schlaf verändert sich zunehmend. Schlafexperten empfehlen neuerdings 8,5Stunden Schlaf, da das Gehirn viele Informationen verarbeiten muss. In Japan werden Nickerchen zum Erhalt der Leistungsfähigkeit sogar vom Arbeitgeber belohnt.

Eine Matratze ist längst weit mehr als eine reine Schlafunterlage. Daher wurde bei Bettzeit für die Entwicklung der neuen Dunlopillo wurden Diamond Degree Serie vorhandene Forschungsergebnisse explizit aus einer anderen Perspektive ausgewertet: Mit welchen Materialeigenschaften kann eine Matratze jenseits von Ergonomie guten Schlaf fördern?

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass neben ergonomischen Faktoren und Raumklima auch die Körpertemperatur eine maßgebliche Rolle dabei spielt, wie gut oder schlecht jemand schläft. Viele Menschen werden mindestens einmal pro Nacht wach, weil ihnen entweder zu kalt ist, oder weil sie schwitzen. Das haben in der Vergangenheit einzelne Anbieter aufgegriffen und Matratzen entwickelt, die den Wärmehaushalt regulieren sollen. Doch viele dieser Produkte stoßen häufig an ihr Limit, da die beispielsweise in Gel-Matratzen eingesetzten Materialien bei der Aufnahme von Wärme schon nach kurzer Zeit ihre Kapazitätsgrenze erreichen.

Das Bettzeit-Team hat daher weiter geforscht und wurde fündig: Die Lösung heißt Graphit. Graphit ist eines der ältesten Elemente der Welt, besteht - wie Diamant - aus Kohlenstoff und kann überschüssige Wärme dauerhaft ableiten. Realisiert wird diese Innovation durch einen um kristalline Graphit-Partikel angereicherten Klimaschaum, der erstmals in der neuen Diamond-Degree-Serie zum Einsatz kommt.

Für die Schlafqualität ist das ein absoluter Vorteil, denn bei optimierter Körpertemperatur wird die Tiefschlafphase seltener durch Bewegungen unterbrochen und hält damit länger an. Von den verschiedenen Schlafzyklen pro Nacht ist die Tiefschlafphase diejenige, in welcher sich der Körper am intensivsten regeneriert, betont das Unternehmen: "Wenn das nächste Mal jemand erzählt, dass sie oder er nachts schwitzen oder frieren und davon erwachen, dann ist es wohl an der Zeit, über Diamantenstaub zu sprechen."
aus Haustex 01/19 (Sortiment)