ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ab Waregem in 72 Stunden in ganz Europa

"Wasserfesten Multilayer-Designböden gehört die Zukunft"

Bei US Floors International, der europäischen Tochter des US-amerikanischen Designboden-Spezialisten, hat sich in den letzten zwei Jahren viel getan: Umzug in ein neues Domizil im belgischen Waregem, Erweiterung des Sortiments auf über 100 Dekore und personeller Zuwachs - man spürt, dass durch die Übernahme von Shaw noch mehr Dynamik in das Unternehmen gekommen ist.

Wenn Jan Dossche, Geschäftsführer von US Floors International, in der Textielstraat 20 im belgischen Waregem aus dem Fenster schaut, fällt sein Blick auf ein großes Gebäude in Form einer Pyramide, an dem Bauarbeiten im Gange sind. Dort entsteht das neue Headquarter von Wettbewerber IVC. Dem quirligen Belgier bereitet das keine Sorge. Er nimmt das sportlich und ist ohnehin so von den Coretec-Designböden des von seinem Bruder Piet gegründeten Unternehmens überzeugt, dass er keinen Wettbewerb scheut. Dass US Floors Ende 2016 von dem US-Bodenbelagsriesen Shaw übernommen wurde, hat in Verbindung mit dem wachsenden Designboden-Markt für zusätzlichen Schub gesorgt. Mit dem Umzug von Kruishoutem nach Waregem auf das Gelände einer ehemaligen Futterstofffabrik hat die europäische Tochtergesellschaft mehr Raum für die weitere Expansion gewonnen.

Das neue Quartier erstreckt sich über 9.000 m2. Im 900 m2 großen Bürotrakt ist auch ein Showroom integriert, in dem neben dem kompletten Produktsortiment auch die Präsentationssysteme zu sehen sind. Gut 8.000 m2 entfallen auf das Lager, das von Logistikpartner Demetra bewirtschaftet wird. Das bezieht sich allerdings nur auf den reinen Lagerbetrieb; Kundenbetreuung und -service liegen selbstverständlich unter eigener Verantwortung. Zwischen 500.000 und 600.000 m2 Coretec-Designböden sowie sämtliches Zubehör werden ständig bevorratet. "Wir liefern in 72 Stunden in ganz Europa aus", sagt Dossche stolz.

Sein Part ist, die Marktbasis für US Floors in Europa zu verbreitern. Dafür ist er unermüdlich auf Messen, Hausmessen und bei Kunden unterwegs. Mit Vertriebsleiter Karl-Heinz Hausberg steht ihm für die DACH-Märkte und Italien ein erfahrener Branchenexperte zur Seite, der von einem starken Netzwerk profitieren kann. Die Außendienstmannschaft ist schon auf sieben Köpfe gewachsen, "und wir suchen noch weitere". Als "Lokomotiven" in Europa haben sich Frankreich, DACH und die Benelux-Länder erwiesen. Auch in Italien, Spanien und Skandinavien verzeichnet US Floors erste Erfolge. Ab 2019 sind Jan Dossche und seine inzwischen 25 Mitarbeiter von Waregem aus auch für Großbritannien verantwortlich, das bislang von den USA aus bedient wurde.

Die Produkte kommen aus China. Zwar unterhält Mutter Shaw inzwischen in den USA ein Designboden-Werk, doch dessen Kapazitäten verbleiben ausschließlich auf dem heimischen Markt. In China arbeitet US Floors schon seit vielen Jahren eng mit drei Produzenten zusammen, "die kompetent und erfahren sind und über eine große Bandbreite in der Fertigung verfügen". Für die Qualitätssicherung vor Ort hat das Unternehmen dennoch ein eigenes 20-köpfiges Team unter der Leitung von Piet Dossches Sohn Julian installiert. "Wir haben eine Reklamationsquote von nur 0,2 %", fasst Dossche den hohen Qualitätslevel der Coretec-Designböden in Zahlen.

"Wasserfesten Multilayer-Designböden mit Rigid Boards gehört die Zukunft", ist man bei US Floors sicher und argumentiert mit Eigenschaften wie Wasserresistenz, Dimensionsstabilität, Strapazierfähigkeit, Verlegemöglichkeiten auf Fußbodenheizung und Altböden sowie der leichten Installation, die dennoch sicher und zuverlässig halte. Mittlerweile wurde das Sortiment auf sechs Kollektionen mit insgesamt über 100 Dekoren ausgebaut. Darunter die Universalkollektion Essentials mit vier Serien in unterschiedlichen Formaten und Dekoren (8/0,55 mm), Coretec Soundcoure mit besonders schalldämmender Wirkung und Coretec Solidcore mit etwas geringerer Aufbauhöhe und integrierter Korkunterlage (5/0,55 mm) für die Renovierung.

Zu den Messen - US Floors stellt sowohl auf der Domotex als auch auf der Bau aus - wird unter anderem das Trendthema Herringbone, sprich Fischgrät, platziert. Die A- und B-Stäbe im harmonischen 6:1-Verhältnis lassen sich durch das Angle-Prinzip komfortabel verlegen - und ebenso leicht wieder aufnehmen, wie Stijn Windels demonstriert, zuständig für Produktentwicklung und Marketing. Natürlich sind auch andere Verlegemuster wie Würfel oder Leiter möglich. Mehr dazu auf den Messeständen in Hannover und München. | Claudia Weidt
aus Parkett Magazin 01/19 (Wirtschaft)