ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mapei GmbH

Mapei stellt Kampagne "Freunde fürs Legen" vor

Die positive Umsatzentwicklung war nur ein Thema auf der Jahrespressekonferenz von Mapei. Vorgestellt wurden in Berlin auch die neue Marketingkampagne und eine App, mit der Handwerker und Händler in zwei Minuten eine Aufbauempfehlung erhalten.

Auf der alljährlichen Pressekonferenz von Verlegewerkstoffhersteller Mapei konnte Deutschland-Geschäftsführer Dr. Uwe Gruber erneut gute Zahlen präsentieren. Der italienische Konzern habe 2017 mit einem Umsatz von 2,4 Mrd. EUR (+5,4 %) wieder ein "hervorragendes Ergebnis" erzielt. Dabei gab es im Geschäftsfeld Fußböden ein Plus von 7,5 %. Regional verzeichnete das Unternehmen im heimischen Italien nur eine leichte Zunahme (+0,9 %). Besser lief es in Westeuropa (+2,1 %) und Nordamerika (+8,4 %). Zweistellig waren die Wachstumsraten in Osteuropa (+15,3 %) und Südamerika (+49,8 %, allerdings auf niedrigerem Niveau).

Mapei Deutschland entwickelte sich laut Gruber mit einem Umsatz von 93 Mio. EUR im Jahr 2017 ebenfalls "sehr erfolgreich". Für 2018 stellte der Geschäftsführer fest: "Unser Wachstum liegt über dem allgemeinen Marktwachstum." Dabei seien die Rahmenbedingungen aktuell alles andere als optimal. Er beklagte die stagnierende Baukonjunktur, den fehlenden Nachwuchs im Handwerk, die Engpässe im Transportsektor, stagnierenden Bodenbelagsabsatz (mit Ausnahme LVT) sowie steigende Rohstoffpreise, die nach seiner Einschätzung spätestens im Februar 2019 zu Preiserhöhungen führen dürften.

Mittelfristig
150 Mio. EUR Umsatz angepeilt

In Deutschland hätte Mapei 2018 sogar die Marke von 100 Mio. EUR Umsatz geknackt, wenn der Anteil der Fugenproduktion noch eingerechnet worden wäre, den man jedoch aus Italien bezieht. Seit 2007 (Umsatz 39 Mio. EUR) hat Mapei in Deutschland durchschnittlich ein Plus von 9 % im Jahr erzielt. Mittelfristig geht Gruber von einem Umsatzvolumen in Höhe von 150 Mio. EUR aus.

Dafür wurden und werden Investitionen in Vertrieb, Technik, Produktentwicklung und Planerbetreuung getätigt; allein 1,2 Mio. EUR zuletzt am Standort Weferlingen: Neben einer Kapazitätserweiterung standen eine Leistungssteigerung der Produktionsabläufe, ein Lagerausbau sowie Prozessverbesserungen der Logistik auf der To-do-Liste.

Neue Marketingkampagne
"Freunde fürs Legen"

Im Marketing steht die neue Kampagne "Freunde fürs Legen" im Mittelpunkt, die von Brand-Managerin Julia Ingrisch vorgestellt wurde. Mit der im September 2018 gestarteten Aktion richtet sich Mapei Deutschland an das fliesen- und bodenlegende Handwerk sowie den Fachhandel.

Zum Ausdruck kommt die Leitidee im eigens zur Kampagne entwickelten Key Visual, das gleichzeitig für den Systemgedanken steht. Das Werbemotiv zeigt fünf Hände sternförmig von oben, die fünf Freunde symbolisieren. Sie stehen für ein Miteinander, gleichzeitig aber auch für die in der Regel bei Verlegungen eingesetzten fünf Arbeitsschritte und Produktgattungen: Im Parkett-Komplettsystem werden die aufeinander abgestimmten Grundierungen, Spachtelmassen, Klebstoffe, Lacke und Öle von Mapei vorgestellt.

Im Geschäftsfeld Fußbodentechnik wird auf der Messe BAU außerdem die neue Spachtelmassen-Kampagne "Das Xtra zur Verlegung" anlaufen. Die Xtra-Line Spachtelmassen sind ebenfalls fünf an der Zahl: Ultraplan Xtra, Ultraplan Eco Xtra, Ultraplan Basic Xtra, Fiberplan Xtra und Planipatch Xtra.

Aufbauempfehlung
per App in zwei Minuten

Neu ist auch eine App, mit der sich das bodenlegende Handwerk, aber auch Händler, Architekten und Planer Aufbauempfehlungen per Smartphone oder Tablet in weniger als zwei Minuten selbst erstellen können. Der Aufbau lässt sich als PDF oder Textdatei ansehen, speichern, mit Bildern anreichern und personalisiert an Kunden verschicken oder bei Rückfragen direkt an die Mapei-Anwendungstechnik senden. Architekten und Planer können sich den Systemaufbau als Ausschreibungstext herunterladen.

Das Angebot der App wird durch den Zugriff auf weitere Tools abgerundet: Planungshilfen wie etwa Produktinformationen oder den Verbrauchsrechner. Außerdem kann aus der App heraus direkt auf das Produktsortiment zugegriffen und der Außendienst oder die Anwendungstechnik per Telefon bzw. Internet kontaktiert werden. Erhältlich ist die App "Systemaufbau" für iOS und Android. Ihr Leistungsspektrum soll nach und nach erweitert werden.
aus BTH Heimtex 01/19 (Marketing)