ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sika Deutschland: Zwischenfazit der neuen Dachmarke Sika Handel Bau

Schönox und Sika wachsen zusammen


Sika und Schönox kennt jeder, aber Sika Handel Bau? Nachdem Schönox 2017 in Sika Deutschland integriert worden war, gab es zwei parallele Vertriebsorganisationen, die teilweise die gleichen Kunden besuchten. Dank der gemeinsamen, 2018 gestarteten Handelsmarke Sika Handel Bau als Klammer, gibt es eine gemeinsame Schlagrichtung. Eine positive Entwicklung beider Marken ist bereits erkennbar.

Seit Jahresbeginn existiert die gemeinsame Handelsdachmarke Sika Handel Bau von Sika Deutschland mit den bekannten Marken Sika und Schönox. Auf der Handelsseite ist aus der ehemaligen "Building Solutions" (Sika) und der früheren "Interior Finishing" (Schönox) eins geworden. Dieses Geschäftsfeld macht rund ein Drittel des Umsatzes der Sika Deutschland GmbH aus. Sika Handel Bau ist in drei Absatzkanäle unterteilt (vgl. nebenstehende Grafik):

-Farben- und Bodenbelagsgroßhandel inkl. Parkett
-Fliesen- und Baustoffgroßhandel sowie
-Kleben Dichten Bau

Zehn Monate nach der Einführung der Dachmarke ist es für Werner Schwerdt, Mitglied der Geschäftsleitung Sika Deutschland und Geschäftsbereichsleiter Sika Handel Bau, an der Zeit, ein Zwischenfazit für Sika Handel Bau zu ziehen: "Wir können erkennen, dass unsere neue Struktur erste Früchte trägt." Vorteile sieht er besonders in der Spezialisierung. Die ehemaligen "Building Solutions"-Kollegen haben früher alle drei genannten Vertriebskanäle mit dem gesamten Produktsortiment betreut. "Zukünftig werden sie von Generalisten zu Spezialisten, die ihre Stärken in ihrem jeweiligen Fachgebiet in der Beratung voll ausspielen können", sagt Sika Deutschland-Geschäftsführer Joachim Straub. Tatsächlich gab es kaum Überschneidungen in den Sika- und Schönox-Sortimenten, sodass sie wie Puzzleteile zusammengesetzt werden konnten. Entstanden ist ein beeindruckendes Gesamtsortiment, das in der Breite seinesgleichen sucht.

Auf die große Sortimentsbreite hebt auch Sika Deutschland-Geschäftsführer Joachim Straub ab: "Wir haben eine klare Fokussierung auf den professionellen Fachhandel mit seinem breit gefächerten Sortiment. Der Fachhandel bietet dem Verarbeiter kompetente Beratung zu den Produkten, die täglich auf den deutschen Baustellen im Einsatz sind. Und genau hier sind wir für den Fachhandel der richtige Partner, da wir mit den beiden Marken Sika und Schönox für nahezu jede Herausforderung eine passende Lösung am Bau bieten."

So profitieren die
bodenverlegenden Handwerker

Sika liefert Spezialprodukte für Windkraftanlagen, Automotiv, Brücken, Tunnel, Dach, Industrie, Betonzusatzmittel, Brand- und Korrosionsschutz und vieles mehr. Von diesen Entwicklungen und dem Know-how profitieren auch die Bodenprodukte von Sika Handel Bau. Dazu Geschäftsführer Straub: ""In der Sanierung, Renovierung wie auch im Neubau bleiben jetzt keine Wünsche mehr offen. Neben der Untergrundvorbereitung über Klebstoffsysteme für diverse Oberbeläge bis hin zu hochwertigen Beschichtungssystemen steht für jede Anforderung auf der Baustelle das passende System bereit." Die Kunden können beispielsweise auf neue Produkte zugreifen, wenn es um Spezialklebstoffe für Sockelleisten oder das Verkleben von Wandbordüren geht.

Dort, wo Epoxi- oder PU-Beschichtungen im Objekt zum Einsatz kommen, werden in vielen Fällen nicht nur diese Industrieböden, sondern auch Bodenbeläge wie Parkett, Teppichboden und PVC-Beläge verklebt. "Durch unsere gemeinsame Marktbearbeitung beider Marken eröffnet sich uns ein neues Kundenklientel über ausschreibende Stellen, wo wir unser gesamtes Sortiment anbieten können", blickt Sven Dornhege, Abteilungsleiter Handelsmarketing Marke Sika und Schönox, positiv in die Zukunft. "Eingeschlagen wie Bombe", hat die Einführung der drei Hybrid-Spachtelmassen "New H". Mehr darüber in den Neuheiten auf Seite 78.

Beide Marken wachsen

Die schon jetzt sichtbare positive Entwicklung von Sika Handel Bau überrascht Schwerdt ein wenig, da die neue Handelsorganisation für zahlreiche Veränderungen gesorgt hat: Vertriebsmitarbeiter haben neue Gebiete und neue Kunden erhalten, sodass das Jahr 2018 als "Transferjahr" eingestuft worden war. "Wir sind mit Sika Handel Bau auf einem guten Wachstumspfad und legen mit beiden Marken zu." Klar ist für Schwerdt auch, "dass wir unsere Leistungsfähigkeit in den kommenden Jahren noch deutlich steigern werden. Wir sind erst am Anfang". Sika Deutschland hat nicht nur auf der Vertriebsebene mit rund 90 Mitarbeitern einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Addiert man den Vertriebsinnendienst, Customer Service Center genannt, das Marktfeldmanagement, den Technischen Service und das Marketing, beeindruckt Sika Handel Bau durch rund 200 Mitarbeiter.

Auch beim Produktservice (Anwendungstechnik), aber genauso beim Schulungsangebot, hat die Intensität kräftig zugelegt. Für Schulungen sind die Standorte Stuttgart und Rosendahl revitalisiert worden, so Dornhege. "Wir bringen den Nutzen von Problemlösern in unseren Schulungen ganz klar auf den Punkt - das kommt gut an", beschreibt Dornhege das Erfolgskonzept. Im ersten Halbjahr wurden rund 2.000 Verarbeiter in Rosendahl und 500 Kunden in Stuttgart geschult - Tendenz steigend. Bei diesen Zahlen sind die Schulungen im Handel und auf diversen Hausmessen noch nicht berücksichtigt. Dort erreichen sie geschätzte 10.000 Besucher jährlich.

Hohe Beratungskompetenz -
Experten für jedes Thema

Die Experten der Abteilung Produktservices umfasst 30 Anwendungstechniker. In dieser Abteilung sind die Mitarbeiter besonders fachspezifisch aufgestellt: Ein Team beschäftigt sich mit Bodenspachtelmassen und Bodenbelagsklebstoffen. Eine zweite Gruppe mit keramischen Fliesen und Estrichen und die dritte mit Korrosionsschutz und Brandschutzbeschichtungen. "Im Produktsvervice verfügen wir über absolute Fachleute, weil die Kompetenz und das Know-how beider Marken jetzt unter einem Dach beheimatet sind", freut sich Schwerdt.

Für Joachim Straub sind Betreuung und Beratung ganz zentrale Themen: "Wir bieten neben den verschiedenen Lösungen auf Produktebene auch einen großen Mehrwert im Bereich Betreuung und Beratung an. Dies durch unsere hochqualifizierten technischen Verkaufsberater und Anwendungstechniker. Diese Kompetenzen hat Sika für den Fachhandel in dem Geschäftsbereich Sika Handel Bau konzentriert. Dadurch ergeben sich für den Fachhandel und für den Handwerker eine Vielzahl an Synergien."

Ziel: In 24 Stunden auf der Baustelle

Für Sika Deutschland geht es nach eigener Einschätzung zentral darum, die Anforderungen des Marktes umzusetzen. Dazu zählen neben dem passenden Produktportfolio auch Schulungen, Technischer Service und eine zeitnahe Beratungsleistung. Die Wunschvorstellung besteht darin, dass bei Bedarf innerhalb von 24 Stunden ein Mitarbeiter auf der Baustelle den Kunden weiterhilft. "Mit Schönox haben wir das in der Vergangenheit umgesetzt, mit Sika Handel Bau arbeiten wir daran", sagt Schwerdt über seinen Anspruch. Er ist überzeugt: "Ohne Service macht man kein gutes, nachhaltiges Geschäft."

Eindrucksvolle
Messe-Präsenz auf der BAU

Auf der Messe BAU 2019 in München wird Sika Deutschland mit einem rund 400 m2 großen, doppelstöckigen Messestand in der Halle A1 vor Ort sein und die gesamte Leistungsfähigkeit und Innovationskraft abbilden. Straub freut sich schon jetzt darauf, das neue Markenversprechen von Sika präsentieren zu können: "Durch dieses Leistungsportfolio stützen wir unser Markenversprechen Mit Sicherheit besser des Geschäftsbereichs Sika Handel Bau." Für die Zielgruppen stehen primär weiter die Marken im Vordergrund, für den Handel hingegen die neue Handelsmarke Sika Handel Bau.
aus FussbodenTechnik 06/18 (Wirtschaft)