ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Hain

Eiche-Dreischichtböden, schwer entflammbar


Parkettböden stehen für Wohlfühlatmosphäre. Die kann durch den Einbau eines Kamins noch verstärkt werden. Aber: dabei sind Vorschriften zu beachten, die je nach Bundesländern variieren. Am besten Bescheid weiß der örtliche Schornsteinfeger. Er muss den Betrieb im Rahmen einer Feuerstättenschau freigeben und kann dem Hausbesitzer sagen, welche Aufstellbedingungen vorgeschrieben sind. Für die nötigen Sicherheitsabstände zu Böden, Wänden, Gardinen und anderen Raumausstattungen sind letztlich auch Größe und Art des Kamins ausschlaggebend

Parkettböden vor und um einen Kamin sollten schwer entflammbar sein. Die Eiche-Dreischichtböden in 15 und 20 mm Dicke der Hain Parkettmanufaktur verfügen über die Brandschutzklasse Cfl-s1, sind also schwer entflammbar. Wer sein Parkett darüber hinaus gegen Funkenflug und Schmutz schützen möchte, dem empfiehlt das Unternehmen eine Glasplatte, die trotz ihrer Schutzfunktion die Struktur des Holzes sichtbar belässt. So werden Verlegeart und Farbtöne des Bodens bis an den Kamin nicht unterbrochen. Denn bekanntlich lassen sich mit unterschiedlichen Eichevariationen je nach Geschmack und Ausstattung schöne Raumeffekte erzielen.
aus Parkett Magazin 06/18 (Wirtschaft)