ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heimtextil Frankfurt

Junge Talente, frische Ideen, Zukunftsvisionen: Gleich vier Formate für den Branchennachwuchs


Für Berufsschul- und Meisterklassen, PLW-Teilnehmer und den in Gründung befindlichen ZVR-Juniorenkreis arbeitet die Messe Frankfurt gemeinsam mit dem Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR) ein eigenes Programm aus. Es soll junge Talente für die weltweit führende Fachmesse begeistern. "Die Heimtextil ist ein Muss für alle jungen Raumausstatter. Deswegen freuen wir uns, auch im kommenden Jahr wieder mit unseren Junioren auf der Messe vertreten zu sein", blickt ZVR-Geschäftsführerin Heike Fritsche voraus.

Beim Deco Team in Halle 8.0 findet am Donnerstag, 10. Januar, das Jungmeistertreffen der Raumausstatter statt. Die jungen Kreativen inszenieren dort auch einen der Deco Team-Trends für 2019. "Wir freuen uns auf den Austausch mit der neuen Generation und sind gespannt auf ihre Produktinszenierung", sagt Ottmar Ihling, Sprecher des Deco Teams.

Mit House of Textile haben der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie, die Heimtextil sowie Universitäten und Hochschulen einen Wettbewerb für Studierende der Bereiche Architektur, Innenarchitektur und Textildesign ausgelobt. Ziel ist es, eine Vorstellung zu bekommen, welche Rolle Heimtextilien im Jahr 2025 in den Bereichen Wohnen, Arbeiten und Reisen spielen werden. Die zehn besten Ideen werden umgesetzt und sind auf der Heimtextil 2019 in der Halle 9.0 zu sehen. Ebenso werden hier die fünf besten Textilentwürfe (Studienrichtung Textildesign) ausgestellt.

Im Format New & Next präsentiert die Heimtextil junge Labels, die maximal seit fünf Jahren auf dem Markt sind. Zu sehen sind die frischen Designideen für Bad, Bett und Tisch in den Hallen 9.0 und 12.0 sowie im Produktsegment Textile Design in Halle 3.0. Letztere bietet auch den Rahmen für die Sieger im erstmals ausgetragenen Hochschulwettbewerb New & Next.
aus BTH Heimtex 12/18 (Wirtschaft)