ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mapei-Verlegewerkstoffe im Schlosshotel Weyberhöfe, Sailauf

Gelungene Sanierung eines denkmalgeschützten Objekts


Unter dem Motto "Fürstlich Zuhause" eröffnete das Schlosshotel Weyberhöfe im bayerischen Naturpark Spessart vor ungefähr einem Jahr wieder seine Pforten. Davor lag eine umfassende Sanierung, bei der innerhalb von nur sechs Monaten die historische Hotelanlage regelrecht auf den Kopf gestellt wurde. Mit viel Liebe zum Detail und unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes wurden 26 der 40 Zimmer kernsaniert, öffentliche Räume und die Rezeption umgestaltet sowie eine einladende Lobby und Hotelbar hinzugefügt. Die großzügige Spa-Lounge wurde um eine Außenterrasse im Park ergänzt. Eine besondere Herausforderung war es, Erhaltenswertes zu bewahren und Neues angemessen hinzuzufügen. Auch bei den rund 1.200 m2 Bodenfläche waren unterschiedlichste Anforderungen gestellt, die alle mit Mapei-Systemprodukten gelöst werden konnten.

Inmitten eines rund 10 Hektar großen Parks am bayerischen Naturpark Spessart gelegen, befindet sich in einem ehemaligen, kurfürstlichen Jagdschloss aus dem Jahre 1265 das historische Schlosshotel Weyberhöfe. Der Hoteldirektor konnte den Investor davon überzeugen, dem historischen Gebäude seine Funktion als komfortables Schlosshotel zurückzugeben. Dazu holte er sich ein Team aus Hotel- und Gastronomie-Experten mit ins Boot, darunter den Architekten Thomas Berger, den Hotelausstatter Peter Bellmann und den Sternekoch Otto Koch. Konzept und Planung wurden erstellt, im November 2016 begann die Renovierung. Es gab einen knappen Zeitplan mit täglich neuen Überraschungen. Marode technische Infrastruktur musste ersetzt, Dächer neu gedeckt, verfaulte Holzstrukturen in den teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gebäuden erneuert werden. Auch der Brandschutz ließ die Kosten in die Höhe schnellen. Aus den ursprünglich auf zwei Mio. EUR geschätzten Investitionen wurden schließlich drei Mio. EUR.

Bodenflächen erhalten,
ergänzen und neu gestalten

Die in das Sanierungskonzept eingebetteten Bodenbelagsarbeiten erforderten ein differenziertes Vorgehen vom ausführenden Fachbetrieb MTC & MTF aus Schwalbach. Unterstützung bekamen die Bodenprofis von Mapei, mit deren Systemprodukten immer wieder die passenden Lösungen gefunden werden konnten. Erhaltenswerte keramische Fliesen wurden teilweise ausgebaut und wieder neu verlegt, andere wiederum mussten komplett erneuert, passend ergänzt und angearbeitet werden. In der neu geschaffenen Lobby und Hotelbar war dagegen ein neues Bodenkonzept gefragt.

Insgesamt 1.200 m2 Bodenflächen wurden mit der Dispersionsgrundierung Primer G zur Vereinheitlichung der Saugfähigkeit und Verbesserung der Haftfähigkeit grundiert und anschließend mit Ultraplan Plus gespachtelt. Mit der gut verlaufenden und schnell erhärtenden Bodenspachtelmasse konnte ein gleichmäßiger und einheitlich glatter Untergrund hergestellt werden. Die 26 kernsanierten Gästezimmer wurden alle komplett neu mit Teppichboden ausgestattet, der den historischen Charakter unterstreicht. Für die Verlegung setzten die Bodenleger den Textilbelagsklebstoff Ultrabond Eco 170 ein.

Im Restaurant mit dazugehörigem Wintergarten sowie teilweise in der Lobby und der Wellness-Oase trägt ein moderner Designbelag in Holzoptik zur gelungenen Verbindung mit dem historischen Ambiente bei. Er wurde in die Bodenflächen integriert und mit Ultrabond Eco MS 4 LVT verlegt. Der 1K-Polymerklebstoff eignete sich ideal zur Verlegung der LVT-Designplanken mit starker Frequentierung wie Lobby und Restaurant sowie in den Spa-Feuchträumen mit intensiver Wasserbeaufschlagung. Die keramischen Fliesenbeläge wurden in der neuen Frontküche sowie im Spa-Resort mit dem einkomponentigen, zementären Verlegemörtel Keraflex S1 verklebt. Zum Abschluss erfolgte die Verfugung in der Küche mit dem zweikomponentigen und säurebeständigen Epoxidharzfugenmörtel Kerapoxy sowie in der Wellness-Lounge mit Ultacolor Plus. Aufgrund ihrer wasserabweisenden Ausstattung mit Perleffekt und ihrer Farbbeständigkeit unterstützt die Flexfuge eine reinigungsfreundliche Oberfläche.

Die mit vier Sternen ausgezeichnete Hotelanlage bietet nach ihrer Renovierung gehobenen Komfort und ein besonderes Ambiente - eine gelungene Kombination aus historischem Flair und modernen Zeitgeist.
aus FussbodenTechnik 04/18 (Referenz)