ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Baumärkte:

Schlechtes Wetter bedeutet weniger Umsatz


Das schlechte Wetter im März hat den deutschen Baumärkten die Bilanz im ersten Quartal 2018 verdorben. Weil nach Auskunft des Branchenverbandes BHB die Gartensortimente mittlerweile bis zu einem Drittel der Umsätze ausmachen, führte die ungünstige Witterung zu einem dicken Minus von 7,1 % auf 3,76 Mrd. EUR; in manchen "grünen" Produktgruppen gab es Einbußen von 30 bis 44 % zum Vorjahresquartal.
aus BTH Heimtex 06/18 (Wirtschaft)